17°

Mittwoch, 24.05. - 17:52 Uhr

|

zum Thema

Hegenberger erreicht bei DM den fünften Platz

Deutsche Einzelmeisterschaft der Schüler: Talent des TV Hilpoltstein trumpft auf - 15.03.2017 16:07 Uhr

Sebastian Hegenberger vom TV Hilpoltstein ist derzeit in bestechender Form. Mit Platz fünf bei der deutschen Meisterschaft gelang ihm nun sein bisher größter Einzelerfolg.

Sebastian Hegenberger vom TV Hilpoltstein ist derzeit in bestechender Form. Mit Platz fünf bei der deutschen Meisterschaft gelang ihm nun sein bisher größter Einzelerfolg. © Archivfoto: Salvatore Giurdanella


Allein die Teilnahme war schon ein Erfolg gewesen. Bayern hat in der Gesamtheit die stärksten Spieler, was sich auch in den Podestplatzierungen bei den Meisterschaften in Wolmirstedt ausdrückte. Doch Hegenberger hatte sich qualifiziert.

Der TV-Spieler belegte in seiner Gruppe den zweiten Platz, spielte dabei zweimal 3:0 und verlor nur gegen Lukas Bosbach vom Westdeutschen Tischtennisverband. Im Hauptfeld drehte Hegenberger mit einem 3:1 Sieg gegen Max Grote und einem 4:0 gegen Paul Richter, beide aus Niedersachsen, richtig auf. Im Viertelfinale ging es wie im Achtelfinale über vier Gewinnsätze. Hier unterlag Sebastian Hegenberger mit 2:4 gegen den Deutschen Vizemeister Felix Wetzel — dieser hatte zuvor nur einen Satz abgeben müssen.

Hoffnungsträger in der Liga

Mit dem fünften Platz im Einzel — seinem bisher größten Einzelerfolg — hat Hegenberger seine große Entwicklung in den vergangenen Monaten unterstrichen. Dies zeigt sich in der Rückrunde auch im Bayernliga-Team des TV, in dem er ungeschlagen ist und in den drei letzten Begegnungen zum Hoffnungsträger wird.

Im Doppel trat Hegenberger bei der Meisterschaft an der Seite von Hannes Hörmanns Freund und Doppelsieger bei den bayerischen Meisterschaften an, Petros Sampakidis. Hier kam in der zweiten Runde das Aus gegen Köhler/Martin.

Für die deutsche Meisterschaft hatte sich auch Hilpoltsteins zweites TopTalent, Hannes Hörmann, qualifiziert. Bei einem Lehrgang in den Faschingsferien, an der Hegenberger und Hörmann teilgenommen hatten, fing sich dieser jedoch einen grippalen Infekt ein. Der ist noch nicht auskuriert, ließ eine Teilnahme nicht zu und machte die Titelverteidigung im Doppel unmöglich.

  

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.