Montag, 23.10. - 20:58 Uhr

|

Roth: Knallbunte Einladung zum Treffen und Entspannen

Freunde der Natur und Rotary Club richteten den neuen „Rother Strand“ mit bequemen Liegen im Stadtgarten ein - 24.04.2016 17:54 Uhr

Ob zu zweit oder alleine, die knalligbunten Liegen am Rother Stadtstrand laden zum Sonnenbad und zum Relaxen ein, wenn es denn mal wieder warm wird. © Foto: oh


„Die Freunde der Natur in Roth“ und der Rotary Club Roth haben es möglich gemacht – mit acht großen, öffentlichen „Strandliegen“, auf denen sich künftig jedermann wie im Urlaub fühlen kann. Die Idee für den „Stadtstrand“ und dessen „Möblierung“ hatte der Verein „Freunde der Natur in Roth“, wie dessen Vorsitzender Falko Fabianek bei der Übergabe kurz vor der Frühlingsfest-Eröffnung erläuterte. „Die Stadtgartenschau liegt jetzt schon fast 13 Jahre zurück, und wir mussten mal etwas Neues machen.“ Die Idee: Eine kleine Dünenlandschaft mit Gräsern, einem Holzdeck und modernen Strandliegen als Hingucker und Treffpunkt im Freien.

Bei letzterem kamen die Rotarier ins Spiel, die vor Jahren auch schon das historische Bahnhofshäuschen restauriert und in den Stadtgarten „verpflanzt“ hatten und 2015 ihr zehnjähriges Bestehen feierten. „Von Beginn an haben uns die Stadt, die Stadtgärtnerei und die Freunde der Natur unterstützt und uns insbesondere das gesamte Areal für unsere jährliche Benefiz-Fahrzeugschau ,Rund ums Rad’ zur Verfügung gestellt, die am Wochenende zum elften Mal im Stadtgarten und auf dem Festplatz stattfindet“, so Rotary-Präsident Patrick Shaw. „Davon wollte der Club anlässlich seines Jubiläums etwas zurückgeben.“

10 000 Euro – 1000 für jedes Jahr seines Bestehens – steuerte der Rotary Club auf Initiative seines letztjährigen Präsidenten Ralph Möllenkamp zur Anschaffung der Strandliegen bei. Weitere 6000 Euro kamen von den Freunden der Natur, der Stadt und privaten Spendern. Die Planung der Dünenlandschaft übernahmen das Stadtbauamt und die Landschaftsgärtnerei Fabianek kostenlos. Weitere rund 25 000 Euro, größtenteils von den Freunden der Natur, flossen in die Erdarbeiten, die Gestaltung und Bepflanzung sowie in den Bau des Holzdecks, das nun wie eine freistehende Terrasse mitten auf dem „Strand“ zum Sonnen, Plauschen und Entspannen einlädt.

Auch Bürgermeister Ralph Edelhäußer freute sich bei der Übergabe im Beisein von rund 30 Rotary- und Vereinsmitgliedern über das bürgerliche Engagement und das gute Miteinander der beiden Organisationen. Das „grüne Herz“ der Kreisstadt werde so weiter aufgewertet, und er hoffe, dass die Liegen und Sandflächen den Bürgern und Besuchern lange Freude bereiten werden.

Für die liebevolle Pflege des „Rother Strands“ und des gesamten Stadtgartens dankte der Rathauschef nicht zuletzt Stadtgärtner Horst Hirschl und seinen Mitarbeitern. 

psh

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth