24°

Montag, 29.08. - 16:48 Uhr

|

Schüsse in Schweinfurt: Männer in Klinik eingewiesen

Beide waren alkoholisiert - Polizei befürchtet Gefahr für Andere - 15.01.2016 14:44 Uhr

In Schweinfurt kam es am Donnerstagmittag zu einem SEK-Einsatz.

In Schweinfurt kam es am Donnerstagmittag zu einem SEK-Einsatz. © News5


Um kurz vor 12.30 Uhr hatte ein Anwohner die Polizei verständigt, weil er auf Schüsse aus dem ersten Stock eines Anwesens aufmerksam geworden war. Mehrere Zeugen berichteten, dass sie einen bewaffneten Mann im Fenster des Hauses gesehen hätten.

Die wenig später eingetroffenen Einsatzkräfte bestätigten, dass ein Mann mit Handfeuerwaffe gesichtet wurde. Ein Spezialeinsatzkommando wurde hinzu gerufen. Die Polizei riegelte das Gebiet rund um die Degnerstraße weiträumig ab und bat die Bevölkerung, den abgesperrten Bereich zur eigenen Sicherheit nicht zu betreten.

Bilderstrecke zum Thema

SEKEinsatz SEKEinsatz SEKEinsatz
SEK-Einsatz in Schweinfurt: Zwei Personen festgenommen

Nachdem Anwohner der Polizei in Schweinfurt Schüsse gemeldet hatten, rückten Polizei und SEK aus. Die Gegend wurde großräumig gesperrt.


Das Einsatzkommando nahm drei Stunden später zwei Tatverdächtige im Alter von 27 und 28 Jahren in ihrer Wohnung fest. Zuvor wurden die Beamten aus dem Fenster heraus mehrfach beleidigt. Die beiden Männer konnten dazu bewegt werden, die Türe der Wohnung zu öffnen. Einer der Beschuldigten wurde bei der Festnahme leicht verletzt. In der Wohnung fanden die Polizisten dann eine Kurzwaffe, bei der es sich nach ersten Erkenntnissen um eine Schreckschusswaffe handeln dürfte.

"Wollten sich einen Spaß erlauben"

Die beiden alkoholisierten Männer wurden am Donnerstagabend aufgrund der bestehenden Gefahr für Andere in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert. Ihren Angaben nach hatten sie sich mit den Schüssen aus dem Fenster nur einen Spaß erlauben wollen.

Für die Waffe haben die Männer nach bisherigen Erkenntnissen keine Erlaubnis. Die Ermittlungen der Polizeiinspektion Schweinfurt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt unter anderem wegen Beleidigung und Verstößen gegen das Waffengesetz dauern weiterhin an.

Dieser Artikel wurde am 15. Januar um 14.44 Uhr aktualisiert.  

vah/beh

Mail an die Redaktion

Seite drucken

Seite versenden