17°

Montag, 29.08. - 23:43 Uhr

|

zum Thema

Die SPD will mindestens 20 Mandate im Kreistag

Kommunalwahl 2014: Liste steht - Sportliche Ziele - Lob für und von Landrat Eckstein - 11.11.2013 11:31 Uhr

Landrat Herbert Eckstein (hinten, links) mit den SPD-Spitzenkandidaten für den  Kreistag.

Landrat Herbert Eckstein (hinten, links) mit den SPD-Spitzenkandidaten für den Kreistag. © Windisch


Könnte sein, dass ihnen damit ein echter Coup gelungen ist. Mit Christine Waitz steht auf Listenplatz 6 die wohl bekannteste Triathletin des Landkreises Roth, mit Sebastian Reinwand auf Platz 31 zudem „einer der besten Läufer Deutschlands“, freute sich Sven Ehrhardt zur Nominierungsversammlung im Hilpoltsteiner Hofmeierhaus. Beide, war sich der Kreisvorsitzende und selbst aktive Läufer sicher, „werden in Sportlerkreisen extrem viele Stimmen ziehen“.

Sportregion mitgestalten

Die SPD sei bereit, die Sportregion aktiv mitzugestalten, betonte Ehrhardt. Doch auch in anderen Bereichen wollen die Sozialdemokraten Kompetenz beweisen. Mit Elke Lades-Eckstein (Platz acht) stehe „eine Expertin im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit“ (Ehrhardt) auf der Liste, mit Bernd Krebs (23) ein Unternehmer.

Überhaupt habe man bei der Aufstellung bewusst einen neuen Weg beschritten, weg vom mathematischen Verfahren, erklärte Ehrhardt den Delegierten. Gut vertreten sind zum Beispiel die „jungen kraftvollen Talente der SPD“, und das laut Ehrhardt ohne Generationenkonflikt, weil nämlich auch die erfahrenen Genossen ihren Platz auf der Liste erhalten hätten. Einige Urgesteine fehlen allerdings: Mit Klaus Wernard, Wolfgang Kelsch und Bernd Beringer verabschieden sich drei bekannte Namen in den politischen Ruhestand.

Jung und ganz oben

Mit dem Georgensgmünder Bürgermeister Ben Schwarz steht ein Vertreter der jungen Generation gleich ganz oben auf der Liste. Der ist zwar nach eigener Aussage eher Hobbysportler, er habe aber durch den Sport gelernt, dass es Siege, Niederlagen und vor allem eine Gemeinschaft gäbe. Auf diese Gemeinschaft schwor Schwarz daher auch seine Mitstreiter ein. Wichtig sei nicht, wer auf welchem Platz stehe. Schwarz sprach vielmehr von einer tollen Mannschaft, die die

Riesenchance habe, die Region gut zu repräsentieren. Es sei notwendig, auch in den Gemeinden überregional zu denken und die jeweiligen Orte gut mit dem Kreis zu vernetzen.

20 Jahre Eckstein

Optimistisch gab sich auch Christine Rodarius, langjährige SPD-Fraktionsvorsitzende im Rother Kreistag. Die Liste werde nicht nur der SPD, sondern vor allem auch den Wählern gefallen, so Rodarius, die auf Platz vier antritt und die Versammlung gleichzeitig dazu nutzte, noch einmal die Verdienste von Landrat Herbert Eckstein hervorzuheben, der seit 20 Jahren die Geschicke des Landkreises lenke. Vor allem ihm sei es zu verdanken, dass der Kreis gut aufgestellt sei.

Der gab das Lob dann auch zurück und hob selbst die gute Qualität der Arbeit der Kreistagsfraktion hervor. Mit Blick auf die Kandidatenliste freute sich der Landrat vor allem darüber, dass die Kandidaten auf den vorderen Listenplätzen „unwahrscheinlich viel Druck von hinten haben“.

Der Platz sei eben oft nicht entscheidend, so Eckstein und spielte damit unter anderem auf die Nummer 60 der Liste an: Die gehört Josef Lerzer, dritter Bürgermeister von Hilpoltstein und nicht nur in der Burgstadt bekannt wie der sprichwörtliche bunte Hund. Laut Eckstein ist die Liste der SPD außerdem deshalb so interessant, „weil so viele Nicht-SPD-Mitglieder mit draufstehen“.

Einstimmiges Votum

Die Nominierung der Kandidaten selbst war nur noch Formsache. Ohne eine Gegenstimme oder Enthaltung stimmten die Delegierten der Liste zu. Das Motto für die kommenden Wo-chen und Monate hatte vor dem Wahlgang schon Hilpoltsteins Bürgermeister und damit Gastgeber der Veranstaltung, Markus Mahl, ausgegeben, der bei der Wahl vor sechs Jahren den Sprung von Platz 46 in den Kreistag geschafft hatte und nun auf Platz sieben antreten darf. „20 + x“ sei tatsächlich machbar, so Mahl. Doch dafür „müssen wir raus und Werbung machen, Werbung machen, Werbung machen“.

Die Liste

  1. Ben Schwarz, Georgensgmünd
  2.
Hannedore Nowotny, Roth
  3.
Sven Ehrhardt, Roth
  4.
Christine Rodarius, Hilpoltstein
  5.
Klaus Vogel, Wendelstein
  6.
Christine Waitz, Roth
  7.
Markus Mahl, Hilpoltstein
  8.
Elke Lades-Eckstein, Wendelstein
  9.
Robert Pfann, Schwanstetten
  10.
Ursula Klobe, Thalmässing
  11.
Peter Hufe, Hilpoltstein
  12.
Irene Heckel, Georgensgmünd
  13.
Werner Bäuerlein, Abenberg
  14.
Ute Mahl, Hilpoltstein
  15.
Mathias Herrler, Greding
  16.
Danielle Bartes, Abenberg
  17.
Andreas Buckreus, Roth
  18.
Inge Sutor, Wendelstein
  19.
Erhard Schneider, Schwanstett.
  20.
Ulrike Fink, Rednitzhembach
 21. Richard Erdmann, Roth
  22.
Evelyn Hartmann-Hauselt, Roth
  23.
Bernd Krebs, Spalt
  24.
Heidi Stimpfle, Allersberg
  25.
Felix Fröhlich, Rohr
  26.
Margit Grüßner, Wendelstein
  27.
Eduard Riehl, Allersberg
  28.
Petra Hoefer, Roth
  29.
Joachim König, Heideck
  30.
Sabine Mühling-Wechsler, Bü.
  31.
Sebastian Reinwand, Kammerst.
  32.
Christine Schwarzmeier, Schwa.
  33.
Benjamin Waldmann, Wendelst.
  34.
Maria Brunner, Heideck
  35.
Benjamin Beringer, Hilpoltstein
  36.
Renate König, Röttenbach
  37.
Klaus Pfann, Schwanstetten
  38.
Irene Jantschke, Wendelstein
  39.
Heinz Röttenbacher, R’hembach
  40.
Bianca Heckl, Georgensgmünd
 41. Uli Hallmeyer, Spalt
  42.
Ines Helbig, Thalmässing
  43.
Gerhard Grau, Roth
  44.
Marita Mebes, Rednitzhembach
  45.
Peter Ulrich, Roth
  46.
Gertrud Reuter, Wendelstein
  47.
Thomas Schulz, Büchenbach
  48.
Florian Tauber, Roth
  49.
Maximilian Frisch, Wendelstein
  50.
Hans Raithel, Roth
  51.
Rudi Fischl, Greding
  52.
Oskar Schöll, Allersberg
  53.
Peter Leipold, Georgensgmünd
  54.
Christian Busch, R’hembach
  55.
Werner Stroech, Schwanstetten
  56.
Kurt Berlinger, Wendelstein
  57.
Gerhard Bub, Abenberg
  58.
Thomas Wild, Büchenbach
  59.
Peter Pfeiffer, Röttenbach
  60.
Josef Lerzer, Hilpoltstein 

BEATE WINDISCH

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.