Sonntag, 17.12. - 22:16 Uhr

|

Feiermarathon zum 90. Jubiläum des 1. FC Schwand

Fußballer aller Altersklassen beim Kräftemessen - 30.07.2017 14:58 Uhr

Zum Vereinsjubiläum des 1. FC Schwand spielte die Altherrenmannschaft aus Schwanstetten gegen den FV Gerlenhofen. Wie es sich gehört, ließen dabei die Gastgeber ihren Gästen den Vortritt: Die Gerlenhofener gewannen 8:3. © F.: Hahn


Zuvor übernahm an gleicher Stelle der 3. Vorsitzende des 1. FC Schwand, Harald Pohl, die Begrüßung der Gäste. Dazu gehörte auch ein kurzer Abriss der Geschichte des 1. FC Schwand. Das wichtigste Datum war der 23. Oktober 1927, als sich 18 fußballbegeisterte Bürger im Gasthaus von Fritz Hörl (heute "Der Schwan") zur Gründungsversammlung trafen. 1933 erfolgte nach Auflösung die Wiederaufnahme des Spielbetriebs der 1. Fußballmannschaft unter dem Namen 1. FC Schwand.

Es kam im Laufe der Jahre zur Gründung weiterer Abteilungen. 1957 erfolgte das Richtfest für die Vereinsturnhalle, die mit viel Eigenleistung erbaut wurde. Auch eine Sportgaststätte gehört dazu, die von den früheren Pächtern Traudl Keil und Hans Duvenbeck maßgeblich geprägt wurde. Seit 1961 wird das Sportheim von der gleichen Brauerei beliefert. Die Brauerei Leitner aus Schwabach, die nunmehr zu Herrnbräu in Ingolstadt gehört, wurde bei der Eröffnung durch Siegfried Leidl vertreten. Auch sportlich setzte der 1. FC Schwand immer wieder Akzente. So erhielt er 2002 die goldene Raute für ehrenamtliches Engagement im sportlichen Bereich.

Eine Erfolgsgeschichte

Bürgermeister Pfann betonte, dass der 1. FC Schwand eine Erfolgsgeschichte sowie eine Hochburg für das Ehrenamt sei. Grüße zum Jubiläum überbrachten auch Freunde aus Abbiategrasso in Italien und La Haye du Puits in Frankreich. Achille und Paolo Albini sowie Carrado Trezzi vom OSG Abbiategrasso, mit denen der 1. FC Schwand eine enge Freundschaft pflegt, brachten neben Glückwünschen auch Geschenke aus ihrer Heimat für den Schwander Sportverein mit. Das gleiche taten Gerard und Marcel Mairie aus La Haye du Puits.

Das Festzelt war neben den Sportplätzen eines der Zentren der 90-Jahr-Feier. Dort sorgte am ersten Abend die Show- und Partyband "Jet Set" für Stimmung. Am darauf folgenden Abend war es die Band "Frunken Fear", die mit rockigen Rhythmen die Gäste unterhielt.

Besinnlicher war es im großen Zelt am Sonntagmorgen beim ökumenischen Gottesdienst. Diesen hielten der evangelische Pfarrer Hermann Thoma aus Schwand und Gemeindereferent Michael Fass von der katholischen Pfarrgemeinde Rednitzhembach.

Projekt in Kenia

Musikalisch wurde der Gottesdienst durch den von Angelika Wissmeier dirigierten Wilson-Gospel-Choir geprägt. Dabei setzten Stefanie Hippler aus Leersteten und Christina Gürtler aus Schwand als Solo-Sängerinnen Akzente. Die Kollekte war für die Kriegskindernothilfe bestimmt. Unterstützt wird ein Projekt in Bungoma in Kenia zur Bekämpfung von Sandflöhen, wie der Leiter des Gospelchores, Norbert Potratz, erklärte. Die CSU-Frauenunion spendete den Erlös aus ihrem Stand auf dem Walpurgismarkt und vom Sommerfest für die Jugendarbeit des 1. FC Schwand.

Das Festzelt bot auch die Bühne für verschiedene Aufführungen. Den Anfang machte ein farbenfroher Auftritt der Volkstanzgruppe unter der Leitung von Birgit Arlt. Weitere eindrucksvolle Auftritte kamen von den "Crazy Catkins", die ebenfalls eine Tanzgruppe aus der Turnabteilung ist. Aus der Rock’n’Roll-Abteilung setzte die Tanzgruppe "Showsternchen" unter anderem mit einer Choreografie zu einem Michael-Jackson-Potpourri besondere Akzente.

Die Erwachsenentanzgruppe "Just for Fun" aus der Turnabteilung sorgte für südländisches Flair. Zur Turnabteilung gehört auch die einzige Selbstverteidigungssportgruppe des 1. FC Schwand. Die Esdo-Gruppe zeigte, wie man sich aus Griffen befreit und Angriffe mit Waffen zu erwehrt. Viel Beifall erhielten auch die Kinder und Jugendlichen von "Pois & Dance" sowie die Vorführung "Drums" von weiblichen Mitgliedern der Turnabteilung, die mit Trommelstöcken auf Pezzibälle schlugen und für heißen Rhythmus sorgten. Noch etliche weitere Auftritte schlossen sich zur Freude der Zuschauer an.

Bürgermeister als Schiri

Tags zuvor fanden Jugendfußballturniere auf den Sportplätzen statt. An dem Turnier für U7-Mannschaften nahmen fünf Teams teil. Es gewann eine Mannschaft der Spielgemeinschaft Schwand-Leerstetten. Bei einem weiteren Jugendturnier siegte der VfL Nürnberg. Außerdem nutzten Besucher das Jubiläumsfest, ein Testspiel zwischen der 2. Mannschaft des 1. FC Schwand und der 2. Mannschaft der SpVgg Roth zu verfolgen. Ein weiterer Höhepunkt war ein Spiel zwischen der Altherren-Mannschaft Schwanstetten und dem FV Gerlenhofen aus der Nähe von Ulm, das die Gerlenhofener mit 8:3 gewannen. Das Spiel pfiff Bürgermeister Robert Pfann als Schiedsrichter.

Für weitere Attraktionen sorgte der MFC Noris mit Flugschauen verschiedenster Modellflugzeuge und Drohnen. Hinzu kam eine Ausstellung von Oldtimern. Dazu gehörten unter anderem Sportwagen, aber auch Traktoren.

In der Turnhalle des Schwander Sportheimes fand eine Kunstausstellung statt. Dort zeigten Annika Bachhofer und Susanne Kurz eine Vielzahl eigener Werke mit abstrakten und figürlichen Darstellungen. Acrylfarben und auch Blattgold waren die bevorzugten Materialien für ihre Werke. 

ANDREAS HAHN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schwanstetten