Dienstag, 20.11.2018

|

Schwabachs Pionier in Sachen Kindermusik

Gerd Grashaußer alias "Geraldino" wurde von den Bündnis-Grünen mit dem Kulturmeter geehrt - 21.11.2016 08:39 Uhr

Geraldino mit dem Kulturmeter, umrahmt von ehemaligen Preisträgern. Links Bernhard Spachmüller, von den Grünen, rechts Thomas Sturm vom baubetriebsamt. © Foto: Hertlein


Große Ehre für ein Multi-Talent mit nimmer endenden Ideen und Aktivitäten, der Unterhaltungs-König für die ganze Familie. Statt großer Worte und langer Reden tat Geraldino im sehr gut gefüllten Saal des Bürgerhauses genau das, was er seit 30 und mehr Jahren immer tat und weiterhin mit großem Erfolg tut: Unterhaltung. „In die Schule mit dem Bus“, ein Stück aus seiner jüngsten und bereits 33. CD „Party in der Kuckucksuhr“, diente als Mitmach-Vorlage. Beim Wort Schule musste das Publikum mit den Händen auf dem Kopf ein Dach bilden, beim Wort Bus durften alle mit den Händen ein Lenkrad bilden. Köstlich, Spaß pur und gleichzeitig Höhepunkt eines entspannten Abends einer wohl gelungenen Kulturveranstaltung im legeren Stil. Im Beisein von Kulturbürgermeister Roland Oeser und Beschwerdebürgermeister Thomas Donhauser.

Susanne Lang alias Susi Südstadt, langjährige, künstlerische Weggefährtin von Geraldino, hielt locker flockig die Laudatio auf den gebürtigen Dietersdorfer: „Der Gerd ist ein echter Pionier in Sachen Kindermusik, Geraldino ist zum Anfassen, er ist nicht nur Künstler, sondern auch ein besonderer Mensch.“

Einstimmige Entscheidung

Geraldino voller Stolz: „Es ist eine total schöne Auszeichnung, ich habe mich geehrt gefühlt und war total überrascht.“ Er erhielt den Kulturmeter-Wanderpokal nebst Scheck über 1000 Euro. Für ein Jahr schmückt diese Holz-Skulptur die Wohnung des Kinderlieder-Stars. „Wir im Gremium waren uns einig, und zwar einstimmig, dass Geraldino die Auszeichnung bekommen soll“,erläuterte die Schriftstellerin Sabine Weigand.

Und mit ein wenig Augenzwinkern ergänzte Geraldino: „Ich bin hier in Schwabach geboren und aufgewachsen, dass man nach 20 Jahren hier geehrt wird, finde ich toll.“

„Es ist Zeit geworden“

Ex-Preisträger Reinhold Engelhardt, Bandleader der Kult-Band „NC Brown Blues Band“ pflichtete ihm bei: „Da ist es Zeit geworden, mehr kann man dazu nicht sagen.“ Und Bernie Batke, Chef von Smokestack Lightnin' und ebenfalls schon mit dem Kulturmeter ausgezeichnet, ergänzte: „Es freut mich total für den Geraldino, aber auch die musikalische Untermalung mit A Tale of Golden Keys war sensationell. Eine tolle Band. Es war wirklich ein toller Abend, vielen Dank an die Grünen.“

Es schwirren weiter Ideen in Geraldinos Kopf herum. „Momentan mache ich mit meinem Sohn Leon zusammen Elektro-Pop-Sachen, weil ich einfach Spaß habe, wir machen halt abgefahrene Geschichten, die wir vertonen.“

Neben dem Kulturmeter und Geraldino stand die Vergabe des Sondermeters an. Fleißige Hände mit sehr guten Ideen wurden ausgezeichnet. Seit 1998 wird mit dem Sondermeter, undotiert und symbolisch, ein kulturelles Lebenswerk in Bezug zu Schwabach gewürdigt. 2016 waren es die Mitarbeiter der Stadtgärtnerei. „Unser Preisträger sorgt im Team für blühende Orte in der Stadt und zwar mit Kreativität und mit Leidenschaft“, lobte Klaus Neunhoeffer, „die Jury hat auf jedem Fall eine gute Wahl getroffen.“

Als Laudator ging der ehemalige Stadtbaurat Volker Arnold ans Rednerpult, „denn es musste jemand sein, der die Preisträgerin gut kennt und damit möglichst viele Facetten deren Engagements vorstellen kann“, sagte Klaus Neunhoeffer.

Volker Arnold sagte: „Die Stadtgärtnerei gehörte 15 Jahre zu meinem Zuständigkeitsbereich, außerdem erfreue ich mich persönlich auch immer an den nicht nur floralen Ideen. Das Gartenamt in Schwabach ist ein Teil des Baubetriebsamtes und Thomas Sturm als Amtsleiter hat die Einrichtung insgesamt zu einer Einheit geformt, um die Schwabach viele Städte beneiden. Das geht nur mit einem gut funktionierenden Team.“

Besonderes Lob ging dabei an Cornelia Grebe-Donhauser, Hans-Martin Hörndler und Thomas Mulzer.

Volker Arnold: „Die Auszeichnung ist eine Wertschätzung der Arbeit der Gärtnerei, es ist großartig, was ihr leistet!“

Sturm nahm die Auszeichnung und einen Präsent-Vesperkorb in Empfang, beim Gruppenbild umrahmten Gärtnerei-Mitarbeiter Geraldino.

Konzert im Apothekersgarten

Moderator Bernhard Spachmüller, Grünen-Kreisvorsitzender, läutete mit einer Ankündigung auch das 900. Jubel-Jahr ein: Am 23. Juni 2017 gibt es im Apothekersgarten ein großes Konzert aller bisheriger Kultur-und Sondermeter-Preisträger.

Weitere Bilder unter www.nordbayern.de/schwabach 

MATTHIAS HERTLEIN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schwabach