Donnerstag, 15.11.2018

|

zum Thema

Schwabanesen: Das ist das neue Prinzenpaar

Faschings-Session in Schwabach kann kommen - Dämmerung mit Show-Programm gefeiert - 05.11.2018 12:42 Uhr

Der Page des Prinzen, Steffi Reich (re.) stieß mit dem designierten Prinzenpaar der Schwabanesen, Christian II. und Nadine II., auf die neue Session an.


Die Dämmerung musste vorlegt werden, weil am kommenden Wochenende die 53. Fränkische Meisterschaft der Jugend und Junioren und die 34. Mittelfränkische Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport in der Hans-Hocheder-Sporthalle stattfinden wird. Dieses Großereignis mit rund 200 Tanz-Darbietungen am Samstag und Sonntag (jeweils ab neun Uhr) wird von den Schwabanesen ausgerichtet.

Im Vergleich zu früheren Zeiten war in dieser Session das Küren eines Prinzenpaares eine eher leichte Angelegenheit. Der künftige Prinz Christian II. (23) war im vergangenen Jahr Manager des Prinzen Martin I. und ist gleichzeitig der um drei Jahre ältere Bruder. Er arbeitet als Industriemechaniker bei der Firma RIBE, Prinzessin Nadine II. (22) ist als Zahnarzthelferin tätig. Beide pflegen eine jahrelange Bekanntschaft und versprühten bei der und nach der Vorstellung reichlich Humor und Harmonie. Kein schlechtes Vorzeichen für eine närrische Session. Mit der Nominierung ging gewissermaßen ein Wunschtraum in Erfüllung. Christian II: "Ich wollte schon immer Prinz sein."

Nadine II., die seit drei Jahren auch das Schwabanesen-Männer-Ballett coacht, denkt ähnlich: "Ich freue mich riesig darauf, die Geschichte mal aus einem anderen Blickwinkel zu verfolgen. Es war schon immer mein Wunschtraum. Wir freuen uns riesig auf die Faschings-Session 2019." Die Inthronisation des 50. Schwabacher Prinzenpaares wird mit einer Prunksitzung am 12. Januar 2019, ab 19.11 Uhr, im Markgrafensaal gefeiert.

Die Prinzengarde bei ihrer prachtvollen Aufführung. Ihre beeindruckende Tanzshow trägt den Namen „Eiszeit“. Damit wird die Schwabanesen-Garde bestimmt ein „Hingucker“.


Hofmarschall Frank Schmidt sprach von einem Ereignis, das er mit einem lachenden und einem weinenden Auge betrachte. Zum einem, weil Martin I. und Nicole II. hervorragende Arbeit geleistet hatten und abtreten müssen, das lachende, weil es heuer reibungslos mit der Nominierung der Nachfolger geklappt hatte.

"Schwabach ist immer eine Reise wert, ich komme gerne hierher", fasste Fastnachts-Bezirkspräsidentin Uschi Klein den gelungenen Abend zusammen, lobte und würdigte gleichzeitig die Arbeit der Schwabanesen und die hervorragende Arbeit aller Ehrenamtlichen. Stadträtin Rosy Stengel dachte ähnlich und genoss die drei Stunden in der "Casa", würdigte das Vereinsleben der Schwabanesen und deren Engagement. Und befand: "Der Fasching kann kommen, ich freue mich drauf, ich war noch nie ein Faschingsmuffel."

Ins „Candyland“ entführten die Bambinis mit ihrem neuen Schautanz. © Fotos: Matthias Hertlein


Das Programm der Dämmerung jedenfalls war vollgepackt. Ein gelungener Mix aus Spaß und großartigen Tanzleistungen. Köstlich am Anfang der Auftritt der Minis, spitze auch und stellvertretend für die weiteren Darbietungen die Prinzengarde mit ihrer "Eiszeit-Show". Die Bambinis mit ihrem Schautanz "Candyland", das Männer-Ballett mit seiner Tanz-Einlage "Ich bin dann mal weg", die Junioren-Tanzgruppe mit ihren "Arabischen Nächten" sowie die Jugendgruppe mit ihrer Show "Wir tanzen um die Welt" folgten.

Jede Menge Orden

Der Punkt Ehrungen nahm breiten Raum ein. Bezirkspräsidentin Uschi Klein nahm folgende Auszeichnungen vor: Ehrungen vom Bund Deutscher Karneval (BDK): BDK-Verdienstorden in Gold mit Brillanten: Peter Neubauer für 50 Jahre aktive Tätigkeit, BDK-Verdienstorden in Silber: Peter Demel und Sabine Knörl.

BDK-Treue-Abzeichen in Silber: Lara Sauerborn, Maike Sauerborn, Jennifer Reich; BDK-Treue-Abzeichen in Bronze: Angelina Bauer, Lea Kormann, Leoni Kullik, Christopher Mues, Zoe Schaller, Lara Schaller, Jana Risy und Nina Risy.

Ehrungen vom Fastnachtsverband Franken (FVF): Till von Franken in Silber: Regina Borngässer; Verdienstorden des FVF: Angelika Full, Andreas Braun; FVF-Ehrennadel in Silber: Nadine Angermeyer, Thomas Fleischmann und Martin Schramm. 

MATTHIAS HERTLEIN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schwabach