Freitag, 15.12. - 16:46 Uhr

|

Streit mit der Freundin: Mann versenkt Auto im Untreusee

28-Jähriger stand unter Alkoholeinfluss - Polizist wird zum Rettungsschwimmer - 07.12.2017 10:38 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Betrunkener Mann aus Hof versenkt sein Auto im Untreusee

In der Nacht zum Donnerstag versenkte ein 28-jähriger Mann aus Hof seinen Wagen im Untreusee. Als Grund nannte die Polizei einen Streit mit der Freundin. Der Mann war mit 1,6 Promille im Blut über den zwanzig Meter langen Holzsteg in den See gerauscht.


Einen zwanzig Meter langen Holzsteg nutzte der Mann als Anlauf, um seinen Wagen erfolgreich im Untreusee zu versenken. Der Auslöser war laut Aussage der Polizei ein Streit zwischen ihm und seiner Freundin. Mit 1,6 Promille im Blut rauschte der 28-Jährige geradewegs in das eiskalte Wasser. Zuvor hatte er sein Vorhaben seiner Freundin per Telefon mitgeteilt, die wiederum sofort die Polizei verständigte. 

Die Polizeiinspektion Hof entsandte unverzüglich einen Streifenwagen zum Untreusee, allerdings konnten die Beamten beim Eintreffen nur noch die Rücklichter des Fahrzeugs im Wasser erkennen. 

Der 28-jährige Fahrer hatte sich vorher bereits aus seinem Wagen befreit und hielt sich an einer Boje fest. Durch eine heftige Unterkühlung konnte der Mann nicht eigenständig zum Ufer zurückschwimmen, sodass ein Polizeibeamter kurzerhand zum Rettungsschwimmer umfunktionierte und den Mann ans Ufer brachte. 

Das Fahrzeug war in dieser Zeit komplett untergegangen und konnte erst später durch Rettungskräfte der Feuerwehr, der Wasserwacht sowie einem Abschleppunternehmen aus ca. drei Meter Tiefe geborgen werden. 

Der unterkühlte Mann wurde per Rettungsdienst in das Hofer Klinikum gebracht und medizinisch behandelt. Ihn erwarten nun strafrechtliche Konsequenzen aufgrund Trunkenheit am Steuer. 


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

vah

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region