-3°

Dienstag, 22.01.2019

|

Der Läufer-Cup ist jetzt in Geschwister-Hand

Annika und Sven Ehrhardt wurden beim Pleinfelder Silvesterlauf als Gesamtsieger der Serie ausgezeichnet - 02.01.2019 08:23 Uhr

Siegerehrung für den Läufer-Cup 2018 (von links): Paul Kerczynski, Markus Dirsch, Erwin Grassl, Stefan Böllet, Kim Korber, Sven und Annika Ehrhardt, Larissa Korn, Roland Rigotti, Nadine Tax und Ralph Edelhäußer. © Uwe Mühling


Beide wurden jetzt beim abschließenden Pleinfelder Silvesterlauf in der Brombachhalle ausgezeichnet. Der 30-jährige Sven Ehrhardt hatte bei den Männern die maximal mögliche Zahl von 160 Punkten geholt und stand schon seit August als Gesamtsieger fest. Acht seine neun Tageserfolge konnte er in die Wertung einbringen. Zudem hatte er bei insgesamt zwölf Starts noch zwei zweite Plätze zu Buche stehen – so auch zum Abschluss in Pleinfeld. Für den Rother Ehrhardt, der beruflich bei der Arbeiterwohlfahrt in Schwabach tätig ist, war es auch sonst ein ereignisreiches Jahr: Er wurde Vater und für die SPD in den Bezirkstag gewählt.

Seine 27 Jahre alte Schwester Annika absolvierte zehn Rennen der Serie. Siebenmal stand sie dabei ganz oben auf dem Treppchen. Hinzu kamen ein vierter und ein fünfter Platz. In Pleinfeld absolvierte sie diesmal nicht das Hauptrennen über 9,5 Kilometer, sondern „nur“ den Hobbylauf über 5,1 Kilometer, den sie dann auch gewann. Nach einer Erkältung rund um die Feiertage wollte sie es „etwas gemütlicher“ angehen lassen und konnte es sich mit Blick auf die Cup-Wertung auch leisten. Mit 87 (von 96 möglichen) Punkten stand Annika Ehrhardt ebenfalls schon seit Längerem als Gesamtsiegerin fest.

Gemeinsam mit dem Bruder zu gewinnen, ist für die Topläuferin des Jahres 2018 „schon etwas Besonderes. Wir freuen uns darüber, und auch unser Papa ist stolz“. Gemeint ist Axel Ehrhardt, der als erfolgreicher Läufer in der Region bestens bekannt ist. Für seine Kinder war es nun jeweils der erste (alleinige) Erfolg in der Gesamtwertung. Annika Ehrhardt, die in Schwabach wohnt und bei der Firma Memmert im Marketing arbeitet, hatte schon 2010 punktgleich mit Christine Ramsauer den Titel geholt. In der Folgezeit war sie etwas kürzer getreten, witterte im Laufe des Jahres 2018 aber ihre Chance auf den Cup-Erfolg und freute sich nun, dass sie erstmals alleine vorne lag.

Arriba-Youngster auf Rang vier

Ihr Bruder Sven war im Vorjahr bereits Zweiter in der Gesamtwertung hinter Stefan Böllet vom TSV Pavelsbach gewesen. Nun tauschten beide die Plätze, wobei der zweitplatzierte Böllet fair gratulierte und die hervorragenden Leistungen von Sven Ehrhardt he-rausstellte. Stefan Böllet kam diesmal bei sieben Starts auf 111 Punkte, die gleiche Anzahl hatte Roland Rigotti vom TSV Neuburg am Konto – allerdings bei zwölf Teilnahmen. Vierter wurde ein Youngster, nämlich Florian Kohlmann von Arriba Göppersdorf, der auf 55 Punkte kam und zugleich in der männlichen Hauptklasse vorne lag.

Bei den Frauen folgte hinter Annika Ehrhardt (87 Punkte), Kim Korber vom TV Thalmässing mit 68 Zählern aus acht Läufen auf dem „Silber“-Rang. Dritte wurde die Vorjahres-Gesamtsiegerin Larissa Korn (LG Erlangen, die es diesmal bei sechs Starts auf 41 Punkte brachte. Nur viermal war die langjährige Abonnement-Gewinnerin Christine Ramsauer (Quelle Fürth) dabei, verbuchte 36 Zähler und damit den vierten Rang im Gesamtklassement.

18 Rennen, über 4500 Starter

Die Siegerehrung nahm der Leichtathletik-Kreisvorsitzende Ralph Edelhäußer gemeinsam mit Erwin Grassl vom Titelsponsor Raiffeisenbank und Pleinfelds Bürgermeister Markus Dirsch vor. Edelhäußer, der die Serie ins Leben gerufen hat und seit 2003 als Cup-Koordinator fungiert, dankte den über 4500 Teilnehmern sowie den Veranstaltern der 18 Läufe in den Landkreisen Roth und Weißenburg-Gunzenhausen. Auch den Sponsoren sagte er ein Dankeschön, denn sie hatten wieder zahlreiche Geld- und Sachpreise möglich gemacht. Einen besonderen Dank richtete Edelhäußer an Chefauswerterin Nadine Tax, die dafür sorgt, dass die Punktestände in der Gesamtwertung und in den Altersklassen immer auf dem aktuellem Stand sind.

Bilderstrecke zum Thema

Rund 420 Teilnehmer in Pleinfeld am Start

Der Pleinfelder Hueber-Silvesterlauf ist ein echter Renner. Das hat auch die elfte Auflage am Montag bewiesen. Fast 420 Läuferinnen und Läufer kamen, um die diversen Strecken mit Start und Ziel an der Brombachhalle in Angriff zu nehmen. Das bedeutete ein weiteres Plus gegenüber dem Vorjahr (402) und einen neuen Teilnehmerrekord. Das Team von Arriba Göppersdorf um Hauptorganisator und Vereins­chef Paul Kerczynski und dessen Familie leistete ganze Arbeit und sorgte als Veranstalter für einen rundum gelungenen Jahresendspurt der Laufszene.


Im neuen Jahr gibt es die 17. Auflage für den Raiffeisen-Läufer-Cup, der auch 2019 wieder unter der Schirmherrschaft des Rother Landrats Herbert Eckstein steht und erneut 18 Veranstaltungen vom Rothseelauf (am 9. März) bis zum Pleinfelder Silvesterlauf (31. Dezember) umfasst. Der Memmert-Schüler-Cup für den Nachwuchs geht parallel dazu in sein siebtes Jahr und beinhaltet wieder fünf Rennen – unter anderem den Treuchtlinger Frühjahrslauf (16. März) und den Weißenburger Altstadtlauf (26. Mai).

Der Endstand

Frauen: 1. Annika Ehrhardt (Team Memmert) 87 Punkte, 2. Kim Korber (TV Thalmässing) 68, 3. Larissa Korn (LG Erlangen) 41, 4. Christiane Ramsauer (LAC Quelle Fürth) 36, 5. Christina Schöll (TV Hilpoltstein) 35, 6. Theresa Wild (La Carrera TriTeam Rothsee) 20, 7. Michaela Jilg (TSV Rothaurach) 16, 8. Susen Kunstmann (TSV Rothaurach) 14, 9. Simone Stadler (TV Thalmässing), 10. Verena Goldfuß (Eintracht Kattenhochstatt), Brigitte Rupp (TSG Roth) und vier weitere Läuferinnen mit je 12.

Männer: Sven Ehrhardt (Team Memmert) 160 Punkte), 2. Stefan Böllet (TSV Pavelsbach) 111, 3. Roland Rigotti (TSV Neuburg) 111, 4. Florian Kohlmann (Arriba Göppersdorf) 55, 5. Michael Gründl (TSG 08 Roth) und Peter Santagati (Team Twenty.six Roth) je 52, 7. Enrico Thomae (TSG 08 Roth) 37, 8. Fernando Lo-zano (M.O.N.) 36, 9. Andreas Straßner (Art Düsseldorf) 35, 10. Andreas Doppelhammer (M.O.N.) 33. 

Uwe Mühling

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pleinfeld