Donnerstag, 15.11.2018

|

Erst Holland und Belgien jetzt Tunesien

Taekwondo-Athletin Vanessa Beckstein fliegt nach den jüngsten Erfolgen nun zur WM nach Afrika - 23.03.2018 16:16 Uhr

Erfolgreiches Duo: Vanessa Beckstein und ihr Trainer Horst Scholz vom SV Nennslingen mit der Goldmedaille vom Turnier in Belgien. © SVN


Das Turnier im belgischen Lommel, ebenfalls zur G1-Kategorie gehörend, war mit 1245 Startern etwas kleiner als der Wettkampf zuvor in Holland. Dennoch musste die Taekwondo-Athletin des SV Nennslingen in der Jugend A bis 55 kg fünf Kämpfe absolvieren, ehe sie ihren großen Triumph feiern konnte. Der erste Fight gegen Izabella Källstrand aus Schweden begann etwas zäh, doch die Taekwondoka vom fränkischen Jura steigerte sich von Runde zu Runde und siegte am Ende mit 22:5 Punkten.

In Kampf zwei betrat Elisa Toivonen aus Finnland die Matte. Gegen sie hatte die SVN-Athletin bereits eine Woche zuvor in Eindhoven gekämpft. Sie hatte sich Vanessas Kampfstil eingeprägt und durchkreuzte einige Angriffe der Nennslingerin sehr geschickt. Erste Runde 0:0, zweite Runde 6:5 für die Finnin. Dann aber gab es bei der Juranerin kein Pardon mehr, ein Feuerwerk von Schlägen prasselte auf die finnländische Taekwondoka nieder. Endstand: 15:8 Punkte für Vanessa Beckstein. Auch Ewa Jamiolkowska von Nationalteam Polens ging in der ersten Runde 2:0 in Führung,  doch auch hier siegte die Nennslingerin mit eisernem Willen 9:4.

Halbfinale: Vanessa Engels vom TVBB Elite Berlin hieß nun die Gegnerin. Vanessa hatte eine Woche vorher gegen Engels das Finale in Holland verloren. Nun nutzte die Nennslinger Taekwondoka die Chance zur Revanche: 10:0 Punkte in der ersten Runde, 14:4 nach Runde zwei und  20:14 nach der dritten Runde. Die zweifache Europameisterin hatte gezeigt, wer Chef im Ring ist.

Das Finale gegen Julia Sereda vom polnischen Nationalteam wurde ebenfalls nicht einfach. Die bei beiden Fighterinnen kannten sich bereits von der Euro 2017. Vanessa ließ sich allerdings nicht stoppen. Sie besiegte ihre Kontrahentin aus Polen mit 7:2 Punkten und sicherte sich die Goldmedaille in Belgien, nachdem es zuletzt in den Niederlanden Silber gewesen war.

Weitere Nachrichten aus Altmühlfranken

Für Vanessa Beckstein (Jahrgang 2001) steht nun die nächste sportliche Reise und zugleiche eine große Herausforderung vor der Tür. In den Osterferien startet sie in Hammamet (Tunesien) bei der Jugend-Weltmeisterschaft. Dort geht es zudem um die Qualifikation zur Jugendolympiade. Wer mit Vanessa oder den anderen erfolgreichen SVN-Mädels trainieren möchte, kann einfach und unverbindlich vorbeischauen. Die Trainingszeiten finden sich auf der Hompage unter www.sv-nennslingen.de/taekwondo.

  

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nennslingen