10°

Montag, 12.11.2018

|

Weißenburger Boxer mit Last-Minute-Sieg in Pappenheim

Starke Stimmung beim Volksfest-Boxen - 24.07.2018 09:30 Uhr

Boxsport auf hohem technischen Niveau und mit voller Leidenschaft: Das wurde den Zuschauern beim Pappenheimer Volksfestboxen geboten. © Peter Prusakow


Die Veranstalter konnten sich über ein fast voll besetztes Festzelt zur Boxmatinee am Pappenheimer Volksfestsonntag freuen. Für die Bereitstellung des Festzeltes dankt BC-Vorsitzender Heiner Pauckner dem Festwirt Fritz Albrecht. Der ist dem Boxsport eng verbunden, stieg er doch in den Jahren 1973 bis 1979 im Mittel- und Halbschwergewicht zu insgesamt 160 Kämpfen in den Ring, war in dieser Zeit auch Frankenmeister und boxte für den BC Eichstätt von 1976 bis 1979 sogar in der 1. Bundesliga.

Auch Bürgermeister Uwe Sinn und Volksfestreferentin Anette Pappler stiegen in den Ring, um die Gäste zu begrüßen. Er habe Bürgermeister Sinn im letzten Jahr Boxhandschuhe geschenkt, scherzte Heiner Pauckner, damit sich der Bürgermeister im Stadtrat besser durchsetzen könne. Sinn nahm die Stichelei gelassen und begrüßte seinerseits die vielen sportbegeisterten Gäste in Pappenheim.

Die Stimmung war auch dank des knappen Ausgangs im Vergleich zwischen dem BC Weißenburg und dem BC Sulzbach-Rosenberg prächtig. © Peter Prusakow


Die ersten beiden Kämpfe eines in allen Phasen hochklassigen und fairen Vergleichs gingen klar an die Gäste. Im Schüler-Papiergewicht konnte sich der elfjährige Tobias Schmeilzl in seinem sechsten Kampf gegen den Weißenburger Marian Schäfer (zweiter Kampf) klar durchsetzen. Genauso war es beim Jugend-Mittelgewicht, wo der Bayerische Vizejuniorenmeister Aram Harutunjan von den Gästen in seinem 27. Kampf den Vizefrankenmeister Nemanja Nikic (34. Kampf) vom BC Weißenburg nach Punkten besiegte.

Mit Ali Rajab vom BC Sulzbach-Rosenberg (erster Kampf) und Muzamal Tariqu (dritter Kampf) vom BC Weißenburg standen im Halbweltergewicht zwei Neulinge im Ring, wobei der Debütant Muzamal Tariqu die ersten zwei Punkte für sich und den Gastgeber einfahren konnte. Mit einem rasanten Kampf brachten danach im Juniorinnen-Leichtgewicht die Bayerische Vizemeisterin Diana Reiswich (zwölfter Kampf) aus dem Kader der Gäste und die Frankenmeisterin Kim Tretter vom BC Weißenburg (siebter Kampf) das Pappenheimer Festzelt in Stimmung. Allerdings gab es bei der Punktewertung zugunsten der roten Ecke der Gäste auch einige Pfiffe und Unmutsäußerungen im aufgeheizten Zelt.

Starke Stimmung im Zelt

Die Punkte des letzten Kampfes vor der Pause gingen in die blaue Ecke
der Gastgeber. Im Männer-Halbweltergewicht trafen der Frankenmeister David Lohse (14. Kampf) von den Gästen und der Frankenmeister im Leichtgewicht, Oliver Lahde (elfter Kampf), aufeinander. Ihr Schlagabtausch von hohem Niveau nahm in jeder Runde mehr Fahrt auf und die Athleten wurden vom Publikum mit frenetischem Jubel gefeiert.

Miroslav Nikic konnte gleich nach der Pause seinen Kampf im Superschwergewicht gegen Eduard Kerber klar gewinnen und damit das Punktekonto für den BC Weißenburg ausgleichen. Einen Boxkampf mit Final­charakter gab es danach mit der amtierenden Deutschen Meisterin im Frauen-Bantamgewicht, Diana Loichinger aus Sulzbach-Rosenberg, und der Deutschen Vizemeisterin Johanna John von den Gastgebern. Am Ende dieses viel bejubelten Kampfes gingen die Gäste erneut mit zwei Punkten in Führung.

Den Ausgleich konnte im vorletzen Kampf der amtierende Frankenmeis­ter Rakhim Shidaev für den BC Weißenburg wiederherstellen. Im Mittelgewicht erkämpfte er in seinem 29. Fight die Punkte gegen Hubert Kwapisz. Zum alles entscheidenden Kampf stiegen im Halbweltergewicht Antonios Toliopoulos von den Gästen und  Frankenmeister Kris Bushi vom BC Weißenburg in den Ring. Nach drei spannenden Runden gingen die Punkte zum 10:8-Sieg in die blaue Ecke der Gastgeber. In einem Sparringskampf, der ohne Wertung blieb, standen sich im Weltergewicht Pampaj Tamarat und der Weißenburger Stefan Bank gegenüber.

Ehrungen für lokale Boxer

Für die Mannschaft des BC Weißenburg geht es am 5. August mit einem Vergleichskampf in Neuburg gegen den dortigen Boxclub weiter. Am 9. September kommt es dann in Weißenburg zum Vergleichskampf gegen die Boxstaffel des 1. ASC Nürnberg Süd 07.

Bei der Boxveranstaltung in Pappenheim nutzte der BC Weißenburg die Gelegenheit, verdiente Boxer zu ehren. Diese überreichten Vorsitzender Heiner Pauckner und der zweite Vorstand Sport, Philipp Lang. Einen Po­kal für seinen dritten Platz bei der  Deutschen Meisterschaft der U21 erhielt Miroslav Nikic, und Rakhim Shidaev erhielt die Ehrung als Frankenmeister und Deutscher Meister des Vorjahres. Mike Lehnis wurde vom BC Weißenburg als Frankenmeister 2017, als 2. Bayerischer Meister und für seinen 100. Kampf im Trikot des Weißenburger Box-Clubs ausgezeichnet. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pappenheim