-5°

Montag, 21.01.2019

|

Alysia Montano: Hochschwanger über 800 Meter

"Ich habe das Ganze genossen und mich sehr gut dabei gefühlt" - 28.06.2014 15:50 Uhr

Am Ende wurde Alysia Montano zwar Letzte über die 800-Meter-Laufstrecke. Das war der werdenden Mutter aber relativ egal. © dpa


Mit dickem Schwangerschaftsbauch trat die 28-Jährige aus Kalifornien zum Vorlauf über 800 Meter an – und wurde unter dem Jubel der staunenden Beobachter in 2:32,13 Minuten gestoppt.

Das ist extrem langsamer als ihre persönliche Bestzeit von 1:57,34 Minuten aus dem Jahr 2010. Aber Alysia war's einerlei: Ihr ging es um den Beweis, dass Sport auch für schwangere Frauen ein Antrieb sein kann. Dass sie mit ihrer Zeit 29. und damit Letzte hinter Lyndsay Harper (2:07,75) wurde, tat ihrer Leistung beim Vorlauferfolg von Laura Roesler (2:01,64) ebenfalls keinen Abbruch. "Ich habe das Ganze genossen und mich sehr gut dabei gefühlt", war der Kommentar der Olympia-Fünften von London 2012.

Und in den sozialen Online-Medien wurde sie für ihre Darbietung gefeiert: Eine "Inspiration" sei sie. Und eine "Superfrau". Beim Zieleinlauf erhoben sich die Besucher im Stadion der California State University von den Sitzen und applaudierten ihr. 

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport