18°

Sonntag, 24.07. - 04:58 Uhr

|

zum Thema

Blum schießt den Club zum Testsieg gegen Grödig

Neuzugang Stieber gibt sein Debüt - Möhwald muss ausgewechselt werden - 21.01.2016 19:00 Uhr

Präsentierte sich im Testspiel gegen Grödig in Torlaune: Nürnbergs Danny Blum.

Präsentierte sich im Testspiel gegen Grödig in Torlaune: Nürnbergs Danny Blum. © Sportfoto Zink / JüRa


Auf einem irgendwo im Hinterland von Belek gelegenen Sportplatz hatten sich trotz nasskalter Witterung zahlreiche interessierte Beobachter wie der frühere Club-Trainer Peter Hermann oder die Ex-Fürther Rachid Azzouzi und Sascha Rösler, jetzt allesamt in Diensten von Zweitliga-Konkurrent Fortuna Düsseldorf, eingefunden. Sie sahen eine Nürnberger Mannschaft, die auch ohne die angeschlagenen Georg Margreitter (entzündeter Zeh), Tim Leibold (Kniebeschwerden) und Guido Burgstaller (muskuläre Probleme) von Beginn an dominant und druckvoll auftrat und bereits nach fünf Minuten in Führung lag.

Niclas Füllkrug hatte sich nach einer Balleroberung in der eigenen Hälfte dynamisch bis zum gegnerischen Strafraum durchgetankt und dort mit einem präzisen Querpass Blum gefunden, der frei vor dem Tor nur noch den Fuß hinhalten musste. Wenig später war es erneut Blum, der nach Pass des quirligen Neuzugangs Zoltan Stieber aus halbrechter Position abzog und zum 2:0 ins lange Eck traf (16.). Danach tat sich nicht mehr viel, bis Füllkrug Grödigs Keeper Pirmin Strasser Sekunden vor der Halbzeit mit einem Distanzschuss prüfte (45.).

Bilderstrecke zum Thema

SV Grödig - 1. FC Nürnberg SV Grödig - 1. FC Nürnberg SV Grödig - 1. FC Nürnberg
Stieber quirlig, Blum treffsicher: FCN schlägt Grödig souverän

Zweites Testspiel, zweiter Sieg und wieder zu Null: Der 1. FC Nürnberg wusste am Donnerstag beim Testspiel in Belek vor allem in der ersten Halbzeit zu überzeugen und bezwang am Ende den österreichischen Bundesligisten SV Grödig verdient mit 2:0 (2:0).


Nach der Pause gab Trainer René Weiler den Talenten Patrick Kammerbauer, Lukas Mühl, Cedric Teuchert, Philipp Hercher und Sascha Wenninger eine Bewährungschance. Die Partie gestaltete sich nun zusehends zerfahrener. Immerhin aber gelang es, den Vorsprung gegen die harmlosen Österreicher um die eingewechselten Ex-Nürnberger Pascal Itter und Roman Kerschbaum relativ ungefährdet über die Zeit zu bringen.

"Die Jungen haben gut dagegengehalten", befand Weiler, dem aber vor allem die erste Halbzeit gefallen hatte: "Da haben wir gut gespielt, viele tiefe Läufe gehabt und den Geger immer wieder vor Probleme gestellt." Etwas getrübt wurde der gelungene Test von einer Verletzung von Kevin Möhwald, der im Zweikampf umgeknickt war. Der 22-Jährige zog sich eine Außenbandverletzung im Sprunggelenk zu.

1. FC Nürnberg: Schäfer (46. Kirschbaum) – Brecko, Hovland (46. Erras), Bulthuis (46. Mühl), Sepsi – Stieber (46. Kammerbauer), Polak (46. Behrens), Petrak, Kerk (46. Möhwald, 54. Hercher) – Füllkrug (71. Wenninger), Blum (46. Teuchert)

Tore: 1:0 Blum (4.), 2:0 Blum (16.)

Bilderstrecke zum Thema

Trainingslager 1. FC Nürnberg Trainingslager 1. FC Nürnberg Trainingslager 1. FC Nürnberg
Bir, iki, üç, Belek! Der Club trainiert in der Türkei

In Belek will sich der 1. FC Nürnberg den Feinschliff für die Restsaison holen. Bis zum 25. Januar stehen an der türkischen Riviera schweißtreibende Trainingseinheiten und Testspiele auf dem Programm. In unserer fortlaufend aktualisierten Bildergalerie servieren wir Ihnen die besten Club-Bilder!


 

Uli Digmayer

15

15 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.