26°

Freitag, 24.06. - 22:20 Uhr

|

zum Thema

Brecko: "Sararer weiß selber, dass das nichts war"

FCN-Stimmen nach dem Unentschieden bei Fortuna Düsseldorf - 23.02.2016 12:15 Uhr

Miso Brecko und Sercan Sararer trafen des Öfteren im Spiel aufeinander - einmal mit bitteren Folgen für den FCN.

Miso Brecko und Sercan Sararer trafen des Öfteren im Spiel aufeinander - einmal mit bitteren Folgen für den FCN. © Sportfoto Zink / DaMa


Niclas Füllkrug (FCN-Spieler): "Wir hatten Düsseldorf in der ersten Halbzeit super im Griff. Es ist alles aufgegangen, was wir uns vorgenommen hatten. Es war sehr blöd, so in Rückstand zu geraten. Es war schön, dass ich dann noch getroffen habe, aber mich ärgert die Entscheidung zum Elfmeter. Die Art und Weise, wie wir heute gespielt haben, macht Mut."


René Weiler (FCN-Coach): "Wir geraten durch einen irregulären Elfmeter in Rückstand. Da brauchen wir nicht zu diskutieren, das war kein Elfmeter. Kompliment an die Mannschaft, sie hat nie aufgegeben und ist die ganze Zeit angelaufen. Es ist toll, dass die Spieler immer noch ein Tor erzielen wollten. Wir haben uns den Punkt verdient."


Miso Brecko (FCN-Spieler): "Da war nicht mal ein Kontakt. Sararer weiß selber, dass das nichts war. Aber Fehler passieren. Es war schwer."

Bilderstrecke zum Thema

Fortuna Düsseldorf - 1. FC Nürnberg Guido Burgstaller Fortuna Düsseldorf - 1. FC Nürnberg
Füllkrug sei Dank: Der 1. FC Nürnberg rettet Punkt und Serie

Ein falscher Elfmeterpfiff brachte Fortuna Düsseldorf am Montagabend auf die Siegerstraße - doch ein Kopfballtor von Niclas Füllkrug rettete dem 1. FC Nürnberg noch Remis und Serie.



Raphael Schäfer (FCN-Spieler): "Da war heute mehr drin für uns, als nur das Unentschieden. Für uns war die Elfmeter-Entscheidung bitter. Dem Schiri mache ich keinen Vorwurf - der, der die Schwalbe macht, ist schuld. Wir sind dennoch lange Zeit angerannt und haben uns dann auch in der Schlussphase belohnt. Es überwiegt der Stolz auf unser Team. Nun werden wir im Derby alles geben."


Andreas Bornemann (Sportvorstand FCN): "Das war ein intensives Spiel. Wir haben es verpasst, in der Anfangsphase in Führung zu gehen. Das war ein mehr als verdienter Punkt. Der Elfmeter war weder innerhalb noch konnte ich wirklich einen Kontakt erkennen."


Sercan Sararer (Düsseldorf-Spieler): "Im Fußball geht es sehr schnell. Der Schiedsrichter hat so entschieden, solche Fälle passieren im Fußball hundertmal."


Marco Kurz (Trainer Düsseldorf): "Wir haben am Anfang viele Möglichkeiten zugelassen. Für mich trifft er ihn vor dem Elfmeter. Der Punkt ist verdient."

Bilderstrecke zum Thema

Niclas Füllkrug Georg Margreitter Hanno Behrens
Club-Noten: Bei einem Trio geht die Meinung auseinander

Der 1. FC Nürnberg macht bei Fortuna Düsseldorf das Dutzend voll: Der Club ist seit zwölf Spielen ungeschlagen, dank eines Tors von Niclas Füllkrug in der 82. Minute. Für den Club gab es von unseren Usern ordentliche Noten. Hanno Behrens, Tim Leibold und Guido Burgstaller benotete die Redaktion demgegenüber etwas strenger.


 

NZ

33

33 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.