-0°

Samstag, 15.12.2018

|

zum Thema

Comeback in Deutschland: Oenning heuert in Magdeburg an

Der ehemalige Club-Trainer hat einen neuen Job - 14.11.2018 11:40 Uhr

Freude Pur! Michael Oenning und Isaac Boakye feirn den Aufsteig in die Bundesliga 2009.


Michael Oenning wird einem Bericht der Bild-Zeitung zufolge neuer Trainer des Fußball-Zweitligisten 1. FC  Magdeburg. Der 53-Jährige soll am Mittwoch um 12 Uhr in Magdeburg vorgestellt werden und bereits um 14 Uhr sein erstes Training leiten. Oenning war bis zum Sommer beim ungarischen Erstliga-Absteiger Vasas Budapest tätig.

Der frühere Bundesliga-Coach des 1. FC Nürnberg und Hamburger SV wird Nachfolger von Jens Härtel. Der 49-Jährige war gemeinsam mit Co-Trainer Ronny Thielemann am Montagabend freigestellt worden. Der Verein zog damit die Konsequenzen aus der sportlichen Krise des einzigen DDR-Europapokalsiegers, der noch kein Heimspiel gewinnen konnte und in 13 Spielen lediglich neun Punkte holte.

Bilderstrecke zum Thema

Heißer Stuhl mit Kurzzeitpolster: Die Club-Trainer seit 1963

Seit Gründung der Bundesliga ist der 1. FC Nürnberg durch bewegte Zeiten gegangen. Zahlreichen Abstiegen steht eine Meisterschaft und der Gewinn des DFB-Pokals entgegen. An der Seitenlinie: Wechselnde Besetzung. Wir haben die Trainer in Bildern.


In Nürnberg hatte der gebürtige Coesfelder anfangs durchaus Erfolg. Vom August 2008 an war es für den zuvorigen Assistenten von Thomas von Heesen erstmal darum gegangen, den wie so oft wankenden FCN zu stabilisieren. Um ihn danach im Zusammenspiel mit Peter Hermann wieder nach oben zu führen. Erfüllt hatte Oenning diesen Auftrag im Sommer 2009. Nach zwei erfolgreichen Relegationsspielen gegen Cottbus war Frankens Love-and-Romance-Club wieder erstklassig. Nachdem der FCN die nachfolgende Hinserie im Oberhaus auf dem vorletzten Platz beendet hatte, war in der Noris indes Schluss. 

Mit der SpVgg Greuther Fürth wartet auf Michael Oenning ein Gegner, gegen den er noch nie verloren hat. Mit dem Club gewann Oenning jenes Frankenderby 2008, in dem Christian Eigler mit einem Kunstschuss das entscheidende 2:1 erzielte. Das Rückspiel im Fürther Ronhof im Mai 2009 endete nach Toren von Vidosic und Reisinger mit 1:1. 

  

dpa/tso

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport