Samstag, 25.11. - 03:10 Uhr

|

Faustball in Eibach: „Rausgehen, alles geben!“

Spielfreude der Eibacher Faustballerinnen ist ansteckend - 18.01.2011

Eibachs Faustballerinnen bleiben motiviert. © Zink


Wüsste man es nicht besser, könnte man meinen, dass es für die Faustballerinnen des TV Eibach an diesem Samstagmorgen um alles oder nichts geht. Mit unermüdlichem Einsatz hechten sie jedem Ball hinterher, untermauern eindrucksvoll, was die viel zitierte Vokabel „Teamgeist“ wirklich bedeutet und stecken mit ihrer Spielfreude selbst den eigentlich zu Neutralität verpflichteten Verfasser dieser Zeilen an.

Dass am Ende des Tages zwei Siege auf der Habenseite zu verbuchen sind, ist da nur die logische Konsequenz. Das sieht auch Dr. Andreas Schröder, Abteilungsleiter des Eibacher Faustballsports, so: „Der Erfolg kommt nicht von ungefähr. Die Mädels geben keinen Ball verloren und kämpfen immer aufopferungsvoll bis zum Ende.“

Bester Beleg hierfür: Eibachs erste Begegnung am Samstag gegen den Tabellenzweiten TSV Gärtringen: Nach vier hart umkämpften Sätzen konnte man dank einer bärenstarken Mannschaftsleistung den finalen fünften Satz trotz anfänglichem Rückstand noch für sich entscheiden. Dass Eibach dadurch noch mal eine gehörige Portion Selbstvertrauen getankt hatte — das stellte man in der zweiten Partie eindrucksvoll unter Beweis: Dem Gegner aus Segnitz ließ man nicht den Hauch einer Chance und schickte ihn mit einem hochverdienten 3:0-Satz-Sieg auf den Heimweg.

Ehrgeizige Zielsetzung

Zwei Spiele, zwei Siege — macht unterm Strich also vier weitere Zähler auf dem Punktekonto. Das Saisonziel Klassenverbleib ist den Eibachern damit rechnerisch nicht mehr zu nehmen. Aber auch in Richtung Aufstiegsplätze ist der Zug trotz starker Leistungen schon (fast) uneinholbar abgefahren: Wie motiviert man sich also, trotzdem noch mal alles zu geben?

Abwehrspielerin Barbara Eberhard klärt auf: „Wir haben einfach eine riesengroße Lust am Faustballspielen und sind somit immer topmotiviert! Sobald wir das Spielfeld betreten, ist jede Einzelne von uns heiß darauf, alles zu geben.“ Dementsprechend ehrgeizig formuliert sie auch die Zielsetzung für die restlichen zwei Spieltage: „Aufs Spielfeld rausgehen, alles geben und maximalen Erfolg haben.“

Und so wird man sie auch an den letzten beiden Spieltagen wieder sehen — Faustballerinnen des TV Eibach, die um jeden Ball kämpfen und niemals aufstecken. Wüsste man es mittlerweile nicht besser, könnte man wirklich meinen, dass... na, Sie wissen schon.

  

FABIAN ISTEL

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport