14°

Sonntag, 26.06. - 04:50 Uhr

|

zum Thema

Franke: "Ich habe nicht mehr an den Ausgleich geglaubt"

Abwehrmann kritisiert - Freis lobt die Moral des Kleeblatts - 05.03.2016 16:34 Uhr

Übersprungen: Marcel Franke verliert das Luftduell mit Paderborns Nicklas Helenius - 0:1!

Übersprungen: Marcel Franke verliert das Luftduell mit Paderborns Nicklas Helenius - 0:1! © Sportfoto Zink / WoZi


Stefan Ruthenbeck (Trainer, SpVgg Greuther Fürth): "Es war ein packendes Spiel mit vielen Strafraumaktionen. In der ersten Halbzeit haben wir defensiv nicht den Zugriff auf den Gegner gehabt, der sehr wild und mit viel Personal nach vorne verteidigt hat. In der ersten Halbzeit war alles möglich. Auch wir haben unsere Möglichkeiten gehabt. Was mir nicht gepasst hat, war, dass wir nicht so die Kontrolle gehabt haben. Wir haben ein bisschen was verändert und nach der Halbzeit besser verteidigt. Wir haben alles nach vorne geworfen und mit unseren Wechseln mutig agiert. Jeder hat hohen Aufwand betrieben. Wenn du 21 Torabschlüsse hast in Paderborn, dann ist es verdient, dass du einen Punkt mitgenommen hast. Der Punkt war für uns sehr wichtig, weil wir in den nächsten Spielen schwere Aufgaben haben."

Bilderstrecke zum Thema

SC Paderborn - SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn - SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn - SpVgg Greuther Fürth
Gerade noch rechtzeitig aufgewacht: Fürth punktet in Paderborn

Die SpVgg Greuther Fürth ist am Samstag beim 1:1 in Paderborn gerade noch rechtzeitig ins Spiel gekommen. Mit einem späten Treffer sorgte Ante Vukusic für eine halbwegs versöhnliche Heimreise in die Kleeblattstadt.


Rene Müller (Trainer, SC Paderborn): "Es waren intensive 90 Minuten. Meine Stimme hat darunter gelitten. Wir haben einen Punkt, in unserer Situation okay, aber wenn ich die Leistung in den ersten 30 Minuten sehe – da müssen wir das Zweite nachlegen. Dass du dann in der Balance nicht ganz im Gleichgewicht bist, ist normal. Man geht mit der Führung in die Pause, das Pressing sollte phasenweise so weiter gespielt werden. Am Ende war es so, dass wir nicht mehr so die Entlastung herstellen konnten. Dann war es genau dieses rassige Spiel. Dann kriegst du den Ausgleich – sehr ärgerlich. Jetzt nehmen wir den Punkt, wie viel er am Ende wert sein wird, sehen wir am 15. Mai."

Marcel Franke (SpVgg Greuther Fürth): "Ganz ehrlich, ich habe nicht mehr an den Ausgleich geglaubt. Was wir heute für Schüsse und Flanken vor das Tor hatten, da kannst du schon verzweifeln. Am Ende war es ein Stochertor, doch das ist ganz egal. Wir haben den Anfang komplett verschlafen, obwohl wir wussten, dass Paderborn viel Betrieb machen würde. Das war schon wirklich schlecht."

Sebastian Freis (SpVgg Greuther Fürth): "Eine Niederlage wäre unnötig gewesen. Wir sind nach einer schwachen ersten Halbzeit zurückgekommen, waren nach der Pause deutlich besser. Wir wollten unbedingt noch ein Tor machen, das spricht für die Einstellung unserer Mannschaft."

Bilderstrecke zum Thema

SC Paderborn - SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn - SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn - SpVgg Greuther Fürth
Kleeblatt-Voting: Auswärtspunkt stimmt User nicht zufrieden

Die SpVgg Greuther Fürth ist am Samstag beim SC Paderborn nicht über ein 1:1 hinausgekommen, was von den nordbayern.de-Usern entsprechend bewertet wurde. Mit schwachen Noten wurden die Kleeblatt-Profis abgewatscht.


 

stw / F. P.

24

24 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.