18°

Montag, 25.07. - 08:16 Uhr

|

zum Thema

Hummel rüstet die Spielvereinigung bis 2021 aus

Vertrag mit Ausstatter vorzeitig um fünf Jahre verlängert - 10.02.2016 13:56 Uhr

Hummel und die Spielvereinigung, das passt! Entsprechend dieser Botschaft posieren Hummel-Geschäftsführer Jens Binek, Kleeblatt-Coach Stefan Ruthenbeck und SpVgg-Geschäftsführer Holger Schwiewagner für die Kameras.

Hummel und die Spielvereinigung, das passt! Entsprechend dieser Botschaft posieren Hummel-Geschäftsführer Jens Binek, Kleeblatt-Coach Stefan Ruthenbeck und SpVgg-Geschäftsführer Holger Schwiewagner für die Kameras. © Sportfoto Zink / WoZi


Seit der Saison 2013/14 ist Hummel offizieller Ausrüster der Spielvereinigung. Dass man den Vertrag jetzt vorzeitig um fünf Jahre verlängert habe, zeuge "von der Qualität der Zusammenarbeit", sagte der Geschäftsführer der SpVgg Greuther Fürth, Holger Schwiewagner.

Die Spielvereinigung ist dabei Teil einer Markenstrategie des Unternehmens, das bis 2021 vier Erst- und Zweitligisten ausrüsten möchte. Im Norden stattet Hummel momentan den FC St. Pauli aus, der Vertrag läuft allerdings nur noch bis Juli 2016 und wird nicht verlängert. Im Süden arbeiten die Dänen neben der Spielvereinigung noch mit dem SC Freiburg zusammen, ein Verein im Westen wird noch gesucht. Dabei setzt das Unternehmen auf langfristige Verträge, der Kontrakt mit der dänischen Fußball-Nationalmannschaft läuft etwa über 25 Jahre.

Neben der Spielvereinigung stattet Hummel in der Region auch die Handballer des HC Erlangen aus. Über die Vertragsdetails vereinbarten Verein und Ausrüster Stillschweigen - der Deal dürfte der Spielvereinigung aber wohl etwas mehr als 500.000 Euro pro Jahr einbringen.  

Alexander Pfaehler

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.