Mittwoch, 16.01.2019

|

zum Thema

Kein Verfahren: Beyer kommt glimpflich davon

Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen Ex-Geschäftsführer ein - 10.01.2019 16:07 Uhr

Die Behörde hatte aufgrund von Medienberichten von Amts wegen ein Ermittlungsverfahren gegen den früheren Alleingeschäftsführer des Basketball-Bundesligisten eingeleitet. Auch der im Raum stehende Vorwurf der Insolvenzverschleppung habe sich nicht bestätigt. Zuvor hatte der BR über die Einstellung der Ermittlungen berichtet. Ende November vergangenen Jahres hatte sich der Bamberger Verein wegen "finanzieller Unregelmäßigkeiten" mit sofortiger Wirkung von Rolf Beyer getrennt.

Der Aufsichtsratsvorsitzende der Brose-Gruppe, Michael Stoschek, hatte Beyer unter anderem "gravierende Managementfehler" vorgeworfen. Nur durch eine finanzielle Unterstützung über das eigentliche Sponsoring hinaus habe Brose Bamberg einen Fehlbetrag in Millionenhöhe ausgleichen können. 

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport