Freitag, 16.11.2018

|

zum Thema

NBC fegt die Hamburg Towers vom Parkett

99:74-Erfolg über Hanseaten – Fünf Spieler punkten zweistellig - 09.11.2014 20:11 Uhr

Bester Nürnberger Werfer in Hamburg: Braydon Hobbs (Archivbild) © Sportfoto Zink / DaMa


Headcoach Ralph Junge entschied sich für Braydon Hobbs, Joshua Young, Stephan Haukohl, Dan Oppland und Robert Oehle als Starting Five. Die erste Aktion gehörte jedoch den Gastgebern. Nach schönem Zuspiel von Fumey schloss Wenzl per Dunking für die Towers ab. Point-Guard Hobbs antwortete jedoch postwendend für den NBC per Dreier und gab den Startschuss für ein überragendes erstes Viertel. Die Gäste überrollten den Liga-Neuling förmlich und entschieden die ersten zehn Minuten mit 32:15 für sich.

Und auch im zweiten Viertel hatten die Nürnberger alles im Griff. Young eröffnete zum 34:15, der an diesem Abend groß aufspielende Maximilian Kuhle legte mehrfach nach. Die Hamburger waren komplett überfordert und fanden das gesamte Spiel über kein Mittel gegen den übermächtigen Gegner aus Franken. Zur Halbzeit hatte sich die Junge-Truppe auf 56:31 abgesetzt.

Nach der Pause versuchten die Gastgeber sich in die Partie zurück zu kämpfen. Doch der ebenfalls starke Hobbs hatte jederzeit eine Antwort parat. Wenn er nicht selber abschloss, dann bediente er mustergültig einen seiner Teamkollegen, so wie nach fünf Minuten Small Forward Haukohl, der per Dreier zum 70:39 erhöhte. Den Hamburgern drohte nun eine richtige Klatsche. Doch der NBC ließ es in der Folge etwas ruhiger angehen, so dass die Towers das Viertel zumindest noch ausgleichen konnten und den 25-Punkte-Rückstand hielten (77:52).

Im letzten Viertel machte das Team von Coach Junge keine großen Anstalten mehr, den Vorsprung weiter auszubauen. Kuhle eröffnete mit einem Dreier den letzten Spielabschnitt, doch ließen die Nürnberger die Heimmannschaft nun etwas mitspielen. Die Spielzeit konnte nun gleichmäßig verteilt werden, jeder Spieler im Dress von rent4office nutzte nun die Gelegenheit um sich auf dem Scoreboard einzutragen. Am Ende stand ein ungefährdeter 99:74-Auswärtssieg zu Buche, der vor allem auf Grund einer ganz starken ersten Halbzeit früh klargemacht werden konnte. Die Überlegenheit unter dem Korb war zudem ein Schlüsselfaktor des Spiels, Nürnberg entschied das Reboundduell mit 40:24 für sich.

Durch diesen Sieg rückt rent4office Nürnberg in der Tabelle weiter vor, mit 12 Punkten liegt die Mannschaft von Trainer Junge nun auf dem dritten Tabellenplatz und hat nur noch Essen und Würzburg vor sich. Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag statt, es geht zum Auswärtsspiel nach Gotha.

Rent4office Nürnberg: Hobbs (21 Punkte), Kuhle (16), Young (15), Land (15), Haukohl (14), Schröder (8), Oppland (6), Oehle (4) 

Tarik Vahle

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport