Dienstag, 26.09. - 07:49 Uhr

|

zum Thema

Olympia in Tokio: Erdogan kritisiert "Treiben" beim IOC

Türkischer Staatspräsident hätte die Spiele gerne in seinem Land gehabt - 20.03.2017 19:55 Uhr

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan kann auch sportlich. Und ist sich dieser Tage für keinen Rüpel zu schade. © dpa


Die türkische Metropole hatte bei der Vergabe im Jahr 2013 das Nachsehen gegen die japanische Hauptstadt gehabt. "Sie haben uns die Olympischen Spiele nicht gegeben, obwohl wir es verdient hatten", sagte Erdogan bei einem Treffen türkischer Fußballvereine.

Er erklärte dies mit "ernstzunehmendem Treiben" beim IOC, ohne sich dazu genauer zu äußern. Erdogan hatte damals, als die Entscheidung für Tokio und gegen die Mitbewerber Istanbul und Madrid gefallen war, kritisiert, das IOC kappe die Verbindungen zur islamischen Welt.  

dpa

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport