Donnerstag, 18.01. - 01:06 Uhr

|

zum Thema

Schrecksekunde: Bayern-Torwart Ulreich bricht Training ab

Hummels und Lewandowski ebenfalls angeschlagen - 03.01.2018 12:25 Uhr

Der Start ins Trainingslager von Doha begann für den FC Bayern München mit einem Schreck: Neuer-Vertreter Sven Ulreich musste das Training abbrechen. © Peter Kneffel (dpa)


Ulreich wurde zunächst behandelt und dann mit einem Golfwagen vom Trainingsplatz ins angrenzende Teamhotel gefahren. Eine genaue Diagnose gab es vor weiteren medizinischen Untersuchungen nicht. Ulreich wird auch in der ersten Phase der Rückrunde Kapitän Manuel Neuer im Münchner Tor vertreten müssen. Neuer befindet sich nach einem dritten Mittelfußbruch aktuell im Rehatraining. Einen Zeitpunkt für ein Comeback des Nationaltorhüters gibt es nicht. Ulreichs Stellvertreter wäre im Verletzungsfall Tom Starke. Der 36 Jahre alte Routinier hatte Ulreich bereits in der Bundesliga-Hinrunde in zwei Partien ersetzt.

Die ersten zwei Einheiten im Trainingslager fanden auch ohne Mats Hummels und Robert Lewandowski statt. Innenverteidiger Hummels kann wegen Adduktorenproblemen bislang nicht mit dem Team trainieren. Torjäger Lewandowski hat Probleme an der Patellasehne. 

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport