12°

Mittwoch, 23.08. - 00:20 Uhr

|

zum Thema

Sheriff oder Balmazújváros: Wo Ex-Fürther unterwegs sind

Die Vereine ehemaliger Kleeblatt-Fußballer klingen exotisch - 11.08.2017 15:58 Uhr

Kämpft mit dem FC Sheriff Tiraspol um den Einzug in die Europa League: Der Ex-Fürther Zlatko Tripic. © Sportfoto Zink / WoZi


Preisfrage: In welchem Land spielt der FC Sheriff? Sie tippen auf die USA? Knapp verfehlt. Der neue Verein von Flügelspieler Zlatko Tripic heißt FC Sheriff Tiraspol. Die Mannschaft wurde in der vergangenen Saison Zweiter in der ersten Liga Moldawiens. Nach dem Aus in der Champions-League-Qualifikation geht es in zehn Tagen gegen Legia Warschau um den Einzug in die Europa League. "Sladdi", wie Stefan Ruthenbeck den Norweger immer nannte, spielt nach zweieinhalb Jahren in Fürth nun also international.

Davon träumte Marco Stiepermann vor kurzem auch, bis sein Berater anrief und ihn nach England zu Norwich City verkaufte. Da sein Vertrag in Bochum noch bis 2019 galt, dürfte ein kleiner Millionenbetrag an den VfL Bochum unterwegs sein. Wie in Fürth üblich, wird die Spielvereinigung von dessen Weiterverkauf profitiert haben. Der Mittelfeldspieler war erst im vergangenen Sommer in den Ruhrpott gewechselt, im Raum stand damals eine Ablösesumme von 800.000 Euro.

Bei Zweitligist Norwich im Osten Englands trifft "Stiepi" auf die Ex-Fürther Marcel Franke und - Achtung - Tom Trybull. Der zentrale Mittelfeldspieler wurde in Fürth vor einem Jahr für zu leicht befunden. Nach 23 Einsätzen in der niederländischen Eredivisie (ein Tor) darf er sich nach einem Probetraining unter dem deutschen Coach Daniel Farke (zuletzt bei Borussia Dortmund II) für ein Jahr auf der Insel beweisen.

Links zum Thema

Noch keinen neuen Verein kann Sebastian Freis vorweisen. Fürths ehemaliger Torjäger wurde nach dem Abstieg seines Heimatvereins Karlsruher SC immer wieder mit diesem in Verbindung gebracht, doch daraus wurde nichts. Ebenso sucht Kleeblatt-Manager Ramazan Yildirim nach wie vor einen Verein, der den nigerianischen Verteidiger Erhun Obanor ausleiht. Zuletzt weilte er für ein Probetraining in Ungarn beim FC Balmazújváros. 

mno

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport