Freitag, 18.01.2019

|

zum Thema

Volker Heißmann wird neuer Kleeblatt-Vizepräsident

SpVgg Greuther Fürth präsentiert Schwiewagner-Nachfolger  - 23.11.2018 13:13 Uhr

Kleeblatt-Präsident Fred Höfler (links) und Fürths Oberbürgermeister Thomas Jung (rechts) stellten auf einer Pressekonferenz den neuen Vizepräsidenten Volker Heißmann vor. © Sportfoto Zink / WoZi


Der 49-jährige Komödiant und Betreiber der Comödie Fürth soll das fünfköpfige Präsidium und somit den Verein vor allem nach außen vertreten. Er solle "besänftigende, aufmunternde Worte" an die Öffentlichkeit richten an Tagen, "an denen etwas nicht funktioniert", skizziert Kleeblatt-Präsident Fred Höfler die Aufgaben Heißmanns.

Hat die SpVgg nun einen neuen Spaßonkel an der Spitze? "Wenn ich nur ein Spaßonkel wäre, würde ich kein Unternehmen mit 80 Mitarbeitern führen", konterte Heißmann auf diese Frage bei der Pressekonferenz. Er wolle für alle im Verein Ansprechpartner sein, "und vielleicht auch mal bei der Spielvereinigung die Gemüter beruhigen". Auch wenn er wisse, dass schlechte Ergebnisse damit auch nicht kaschiert werden könnten, "nach einem 0:4 nützt das auch nichts. Aber bei mir geht es leichter, weil ich ein lustiges Gesicht habe", scherzte er und hatte schon die ersten Lacher in seiner neuen Funktion auf seiner Seite.

Bilderstrecke zum Thema

Kartoffeln statt Kopfball-Pendel: So will die SpVgg helfen

Länderspielpausen bieten meist die perfekte Möglichkeit für Profivereine, Dinge zu erledigen für die während des Ligaalltags keine Zeit sind. Also gingen einige Spieler der SpVgg Greuther Fürth los und schauten bei sozialen Einrichtungen hinter die Kulissen. Wie sich Roberto Hilbert & Co. beim Kartoffel schälen geschlagen haben, sehen Sie hier:


Der Posten war vakant geworden, weil der bisherige Vizepräsident Holger Schwiewagner nur noch Geschäftsführer sein will. Fürths Oberbürgermeister Thomas Jung als Vorsitzender des Wirtschaftsbeirats der SpVgg begrüßte die Entscheidung, dass Schwiewagner "die Doppelfunktion aufgegeben hat". Somit ist ein weiterer Wunsch des neuen Präsidenten Fred Höfler umgesetzt, der nach Helmut Hacks Rückzug ebenfalls ausschließlich Präsident ist und nicht gleichzeitig Geschäftsführer wie sein Vorgänger.

Zum NZ-Blog "Die Greuther-Weiber": Fürther Spaßvogel mit an der Vereinsspitze 

Martin Schano Fürther Nachrichten E-Mail

21

21 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport