15°

Donnerstag, 30.06. - 03:22 Uhr

|

zum Thema

Vor Rostock-Rückkehr: Trybull trainiert bei Hansa mit

Das Fürther Kleeblatt möchte den 22-Jährigen ausleihen - 05.01.2016 18:11 Uhr

Kam bei den Kleeblatt-Profis bislang nur in der Vorbereitung zum Zug: Tom Trybull.

Kam bei den Kleeblatt-Profis bislang nur in der Vorbereitung zum Zug: Tom Trybull. © Sportfoto Zink / WoZi


Am Donnerstag wird an der Kronacher Hard wieder trainiert, vormittags steigt die Spielvereinigung in die Vorbereitung auf die Restsaison ein. Dass man Tom Trybull beim Fürther Re-Start vergeblich suchen wird, hatte das Kleeblatt bereits unlängst bekanntgegeben. Der Mittelfeldallrounder ist vom Trainingsbetrieb freigestellt. Die Spielvereinigung möchte, dass sich Trybull, der in der ersten Saisonhälfte bei den Profis gar nicht und bei der U23 sechsmal zum Zug kam, für eine weitere Zusammenarbeit bei einem anderen Verein empfiehlt.

Diesen Verein könnte der Blondschof schon gefunden haben. Es ist der gleiche, bei dem er einst zum Junioren-Nationalspieler aufstieg. Trybull soll bei gegenseitigem Gefallen erneut auf der Hansa-Kogge anheuern. Der 22-Jährige hat in Rostock bereits mitgeübt und fliegt ins Trainingslager des Drittligisten, das dieser im türkischen Belek abhält. “Wir suchen einen Spieler, der sowohl im offensiven als auch im defensiven Mittelfeld einsetzbar ist. Und Tom ist ein guter Fußballer, der schon in der Bundesliga gespielt hat. Nun kann er sich beweisen“, erklärte Christian Brand, der Trainer der abstiegsgefährdeten Ostseestädter den Norddeutschen Neuesten Nachrichten.

Das Kleeblatt hatte Trybull erst im Sommer vom FC St. Pauli an den Ronhof gelotst. “In Fürth möchte ich einen Neuanfang starten und mich beim Kleeblatt durchsetzen“, hatte der gebürtige Berliner, der am Hamburger Kiez in den eineinhalb Jahren davor nur dreimal am Ball war, damals zu Protokoll gegeben. Dafür, dass das beim Kleeblatt vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal klappt arbeitet Trybull, der für Werder Bremen zwischen 2011 bis 2013 immerhin 38 Bundesliga-Spiele bestritt, wahrscheinlich bald in Rostock. 

apö

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.