13°

Freitag, 14.05.2021

|

Deutscher Lokaljournalistenpreis für SamSon-Magazin

Jury ist begeistert: "Pfiffig und frisch. Ein gelungenes Experiment" - 30.10.2016 15:58 Uhr

Preisträger in der Kategorie Digitale Innovation (von links): SamSon-Redakteurinnen Eva Sünderhauf, Lisa Susu Hahn, Kathrin Walther, NN-Chefredakteur Michael Husarek, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung Hans-Gert Pöttering, Ex-Ministerpräsident Prof. Wolfgang Böhmer und Vorsitzende der Jury, Heike Groll.

30.10.2016 © Konrad-Adenauer-Stiftung


Bei der Preisverleihung am Sonntag in Chemnitz nahmen der Chefredakteur der Nürnberger Nachrichten Michael Husarek zusammen mit den SamSon-Redakteurinnen Lisa Susu Hahn, Kathrin Walther und Eva Sünderhauf den Preis in der Kategorie "Digitale Innovation" entgegen. Damit gehören sie zu den 15 Preisträgern bei 531 Einsendungen. Die Begründung der Jury: "Pfiffig und frisch. Ein gelungenes Experiment."

Alle Preisträger haben den Mut bewiesen, neue Wege zu gehen, so die Vorsitzende der Jury, Heike Groll. "Dies trifft insbesondere für SamSon zu", findet Husarek, "denn damit zeigen NN und NZ, dass auch lange multimediale Erzählstücke bei den Nutzern gut ankommen." Der Konrad-Adenauer-Preis gehört zu den begehrtesten deutschen Journalistenpreisen.

Die Redakteurinnen nehmen von den anderen Gewinnern jedenfalls viele neue Ideen für weitere schöne SamSon-Beiträge mit. 

nb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de