Fulminanter Jahreswechsel

Die besten Silvesterpartys, Konzerte und Theater: Diese Events steigen dieses Wochenende

28.12.2023, 06:00 Uhr
"'Heiliger Bimbam' wird im umgangssprachlichen Gebrauch als Ausruf des Erstaunens oder Erschreckens genutzt" - so erklärt "Wikipedia" den Ausruf. Und genau dieses Gefühl erzeugt die Sängerin Lisa Wahlandt, wenn sie mit ihrem Trio neue Arrangements bekannter Jazz-Standards oder auch unentdeckte Weihnachtsperlen der Musikgeschichte anstimmt. Am Freitag, 29. Dezember, lädt sie zur "After Christmas Night" in die Jegelscheune Wendelstein. Beginn: 20 Uhr. 
1 / 24

Lisa Wahlandt Trio "Heiliger BimBam"

"'Heiliger Bimbam' wird im umgangssprachlichen Gebrauch als Ausruf des Erstaunens oder Erschreckens genutzt" - so erklärt "Wikipedia" den Ausruf. Und genau dieses Gefühl erzeugt die Sängerin Lisa Wahlandt, wenn sie mit ihrem Trio neue Arrangements bekannter Jazz-Standards oder auch unentdeckte Weihnachtsperlen der Musikgeschichte anstimmt. Am Freitag, 29. Dezember, lädt sie zur "After Christmas Night" in die Jegelscheune Wendelstein. Beginn: 20 Uhr.  © Anja Wechsler, NN

Gipsy, Ska und Jazz werden am Freitag, 29. Dezember, in Erlangen gespielt, denn die Nürnberger Band La-Boum beehren das E-Werk und haben Songs aus fast 30 Jahre Bandgeschichte im Gepäck. 
2 / 24

La-Boum im E-Werk

Gipsy, Ska und Jazz werden am Freitag, 29. Dezember, in Erlangen gespielt, denn die Nürnberger Band La-Boum beehren das E-Werk und haben Songs aus fast 30 Jahre Bandgeschichte im Gepäck.  © Sebastian Spoetzl, NNZ

Die selbsternannte "älteste Boygroup Frankens" spielt am Freitag, 29. Dezember, ein Benefizkonzert im Erlanger Theater Fifty-Fifty. Es erwartet Sie ein buntes Repertoire aus Liedern von Künstlern wie den Comedian Harmonists, Reinhard Mey, Elvis oder den Beatles. Der Erlös kommt Kindern im Diakonischen Zentrum e. V. zugute. 
3 / 24

Stadl'l Harmonists im Theater Fifty-Fifty

Die selbsternannte "älteste Boygroup Frankens" spielt am Freitag, 29. Dezember, ein Benefizkonzert im Erlanger Theater Fifty-Fifty. Es erwartet Sie ein buntes Repertoire aus Liedern von Künstlern wie den Comedian Harmonists, Reinhard Mey, Elvis oder den Beatles. Der Erlös kommt Kindern im Diakonischen Zentrum e. V. zugute.  © Peter Kick, NN

David Bowie (Foto) mag zwar nicht mehr leben, doch sein Vermächtnis überdauert. Am Freitag, 29. Dezember, kommt daher die Bowie-Tribute-Band Heroes in den Nürnberger Hirsch und hat sich mit Bounce die am meisten gebuchteste Bon-Jovi-Tribute-Band Europas mit ins Boot geholt.  
4 / 24

Heroes + Bounce im Hirsch

David Bowie (Foto) mag zwar nicht mehr leben, doch sein Vermächtnis überdauert. Am Freitag, 29. Dezember, kommt daher die Bowie-Tribute-Band Heroes in den Nürnberger Hirsch und hat sich mit Bounce die am meisten gebuchteste Bon-Jovi-Tribute-Band Europas mit ins Boot geholt.   © Markus Beck/dpa

Zum zwölften Mal findet am Freitag, 29. Dezember, die große Sing-In-Gala in der Nürnberger Tafelhalle statt. Passend dazu eröffnen zwölf hochklassige Acts der lokalen und regionalen Musikszene den Abend. Im Line-up sind unter anderem Last Boys Left, Saulė, Egotherapie, Konny Kohle, Jana Cohen, Gymmick, Reinhardt Weint Wennerschreit und Ami Lyons vertreten. Den Abend moderieren Mäkkelä, The Black Elephant Band und Tim Steinheimer.
5 / 24

Sing-In-Gala in der Tafelhalle

Zum zwölften Mal findet am Freitag, 29. Dezember, die große Sing-In-Gala in der Nürnberger Tafelhalle statt. Passend dazu eröffnen zwölf hochklassige Acts der lokalen und regionalen Musikszene den Abend. Im Line-up sind unter anderem Last Boys Left, Saulė, Egotherapie, Konny Kohle, Jana Cohen, Gymmick, Reinhardt Weint Wennerschreit und Ami Lyons vertreten. Den Abend moderieren Mäkkelä, The Black Elephant Band und Tim Steinheimer. © Michael Horbascheck

Von Psychedelic Rock über Garage und Grunge bis hin zu Heavy Metal: Das große "Monsters of Psych"-Festival ist pünktlich zum Jahresende zurück und bringt am Freitag, 29. Dezember, Szenebands aus ganz Europa auf drei Floors des Z-Baus. Das Festival beginnt um 18 Uhr. 
6 / 24

Monsters of Psych im Z-Bau

Von Psychedelic Rock über Garage und Grunge bis hin zu Heavy Metal: Das große "Monsters of Psych"-Festival ist pünktlich zum Jahresende zurück und bringt am Freitag, 29. Dezember, Szenebands aus ganz Europa auf drei Floors des Z-Baus. Das Festival beginnt um 18 Uhr.  © Florian Geyer

Was war vor dem Anfang? Wer hat angefangen? Wo kommen wir her? Und wird es ein Ende geben oder ist das Universum unendlich? Diesen Fragen gehen die Schauspielerinnen und Schauspieler des Theaters Salz + Pfeffer auf den Grund und beleuchten verschiedene Schöpfungsmythen, verschiedene Theorien über die Schöpfungsmythen des Universums. Das Theaterstück wird von Freitag, 29. Dezember, bis Sonntag, 31. Dezember, täglich aufgeführt. Alle Informationen zu den Spielzeiten finden Sie auf der Webseite des Theaters. 
7 / 24

Theaterstück "Um Himmels Willen" im Theater Salz + Pfeffer

Was war vor dem Anfang? Wer hat angefangen? Wo kommen wir her? Und wird es ein Ende geben oder ist das Universum unendlich? Diesen Fragen gehen die Schauspielerinnen und Schauspieler des Theaters Salz + Pfeffer auf den Grund und beleuchten verschiedene Schöpfungsmythen, verschiedene Theorien über die Schöpfungsmythen des Universums. Das Theaterstück wird von Freitag, 29. Dezember, bis Sonntag, 31. Dezember, täglich aufgeführt. Alle Informationen zu den Spielzeiten finden Sie auf der Webseite des Theaters© Theater Salz + Pfeffer, NN

Die Nürnberger Clubbetreiberin und DJ Dominique Lamee (Foto) bespielt am Freitag, 29. Dezember, die Rakete. Bei der Feier, die unter dem Motto Sektor64 steigt, laufen superschnelle Nummern aus dem Hard Techno Segment. Wem das zu zügig ist, kann oben in der Makrobe etwas weniger zackigen Groove Techno tanken, den Kenneth all night long anrührt. Beginn der Sause ist um 23 Uhr.
8 / 24

Sektor64 in der Rakete

Die Nürnberger Clubbetreiberin und DJ Dominique Lamee (Foto) bespielt am Freitag, 29. Dezember, die Rakete. Bei der Feier, die unter dem Motto Sektor64 steigt, laufen superschnelle Nummern aus dem Hard Techno Segment. Wem das zu zügig ist, kann oben in der Makrobe etwas weniger zackigen Groove Techno tanken, den Kenneth all night long anrührt. Beginn der Sause ist um 23 Uhr. © Dominique Lamee, NNZ

Am Samstag, 30. Dezember, dürfen Sie sich auf bekannte Chorwerke aus drei Jahrhunderten freuen. Der Konzertchor LGV wird unter anderem Bachs "Weihnachtsoratorium", Händels "Halleluja" und Puccinis "Gloria" zum Besten geben. Beginn: 19 Uhr. 
9 / 24

Feuerwerk der Chormusik in der Meistersingerhalle

Am Samstag, 30. Dezember, dürfen Sie sich auf bekannte Chorwerke aus drei Jahrhunderten freuen. Der Konzertchor LGV wird unter anderem Bachs "Weihnachtsoratorium", Händels "Halleluja" und Puccinis "Gloria" zum Besten geben. Beginn: 19 Uhr.  © Konzertchor LGV, NN

Die vorletzte Nacht des Jahres in der Rakete hostet das Opus Rave Team. Am Samstag, 30. Dezember, schwingen sich die DJs Igor Masson, Matze Raab, George, Re:Gress und Ursus hinters Mischpult. Headliner der Nacht ist der in Budapest lebende DJ Wndrlst. Der gebürtige Niederländer hat Releases unter anderem auf Ninetimesnine vorzuweisen und steht für harten industriellen Techno. Beginn: 23 Uhr.
10 / 24

Opus Rave in der Rakete

Die vorletzte Nacht des Jahres in der Rakete hostet das Opus Rave Team. Am Samstag, 30. Dezember, schwingen sich die DJs Igor Masson, Matze Raab, George, Re:Gress und Ursus hinters Mischpult. Headliner der Nacht ist der in Budapest lebende DJ Wndrlst. Der gebürtige Niederländer hat Releases unter anderem auf Ninetimesnine vorzuweisen und steht für harten industriellen Techno. Beginn: 23 Uhr. © Wndrlst, NNZ

Die Kultserie der Lunabühne Weißenburg kommt am Samstag, 30. Dezember, nach Nürnberg in den Gutmann am Dutzendteich. Herr Rat hat neue humorvolle Verhandlungen im Gepäck, die Zwerchfell und Lachmuskulatur mit Sicherheit strapazieren werden. Zwischen den Fällen spielt der Liedermacher Arthur Rosenbauer fränkische Lieder. Die erste Verhandlung beginnt um 20 Uhr. 
11 / 24

Das Fränkische Amtsgericht im Gutmann am Dutzendteich

Die Kultserie der Lunabühne Weißenburg kommt am Samstag, 30. Dezember, nach Nürnberg in den Gutmann am Dutzendteich. Herr Rat hat neue humorvolle Verhandlungen im Gepäck, die Zwerchfell und Lachmuskulatur mit Sicherheit strapazieren werden. Zwischen den Fällen spielt der Liedermacher Arthur Rosenbauer fränkische Lieder. Die erste Verhandlung beginnt um 20 Uhr.  © Robert Maurer, NN

Den Berliner Mirko Hensel kennt man als eine Hälfte des Tech House-Duos Channel X. Seit 2014 bespielt der DJ auch unter dem Namen Jiggler die Clubs dieser Republik. Die Musik, die Jiggler vom Stapel lässt, kann als eine Art House Sound beschrieben werden. Ein moderner House Sound, der direkt in die Beine geht. Am Samstag, 30. Dezember, knöpft sich Jiggler den Dancefloor der Mitte Soundbar vor. Partybeginn ist um 22.30 Uhr.
12 / 24

Jiggler in der Mitte Soundbar

Den Berliner Mirko Hensel kennt man als eine Hälfte des Tech House-Duos Channel X. Seit 2014 bespielt der DJ auch unter dem Namen Jiggler die Clubs dieser Republik. Die Musik, die Jiggler vom Stapel lässt, kann als eine Art House Sound beschrieben werden. Ein moderner House Sound, der direkt in die Beine geht. Am Samstag, 30. Dezember, knöpft sich Jiggler den Dancefloor der Mitte Soundbar vor. Partybeginn ist um 22.30 Uhr. © Jiggler, NNZ

Das Nürnberger Kult-Duo Fischer & Rabe verabschieden am Samstag, 30. Dezember, das Jahr 2023 mit einem letzten Konzert in der Schankwirtschaft Schanzenbräu. Das Konzert startet um 20 Uhr. 
13 / 24

Fischer & Rabe in der Schankwirtschaft Schanzenbräu

Das Nürnberger Kult-Duo Fischer & Rabe verabschieden am Samstag, 30. Dezember, das Jahr 2023 mit einem letzten Konzert in der Schankwirtschaft Schanzenbräu. Das Konzert startet um 20 Uhr.  © Hans-Joachim Winckler, NN

Joe Bonamassa (Foto) gilt zu Recht als einer der stilprägendsten Gitarristen unserer Zeit. Mit der begnadeten Blues-Sängerin Beth Hart hat er damit das passende Pendant am Mikrofon gefunden und die beiden veröffentlichten bereits mehrere Tonträger zusammen. Die Tribute-Band "The BoMassa Experience" nimmt sich dieses Werk nun vor und bringt die größten Hits des Duos am Samstag, 30. Dezember, in den Nürnberger Hirsch. 
14 / 24

The BoMassa Experience im Hirsch

Joe Bonamassa (Foto) gilt zu Recht als einer der stilprägendsten Gitarristen unserer Zeit. Mit der begnadeten Blues-Sängerin Beth Hart hat er damit das passende Pendant am Mikrofon gefunden und die beiden veröffentlichten bereits mehrere Tonträger zusammen. Die Tribute-Band "The BoMassa Experience" nimmt sich dieses Werk nun vor und bringt die größten Hits des Duos am Samstag, 30. Dezember, in den Nürnberger Hirsch.  © imago images//Lehtikuva, NN

Alles nur geklaut! Am Samstag, 30. Dezember, spielen die "Verteidiger des Blödsinns", die fränkische Comedy-Metal-Cover-Band J.B.O., im Nürnberger Löwensaal. Im Gepäck haben sie geklaute Songs aus 34 Jahren Bandgeschichte. Beginn: 20 Uhr. 
15 / 24

J.B.O. im Löwensaal

Alles nur geklaut! Am Samstag, 30. Dezember, spielen die "Verteidiger des Blödsinns", die fränkische Comedy-Metal-Cover-Band J.B.O., im Nürnberger Löwensaal. Im Gepäck haben sie geklaute Songs aus 34 Jahren Bandgeschichte. Beginn: 20 Uhr.  © Gregor Wiebe/HUCKLEBERRYKING MEDIA, NN

Ein besonderes Spektakel erwartet Sie am Sonntag, 31. Dezember, in Nankendorf in der Fränkischen Schweiz. Einige tausend Holzfeuer, bengalische Feuer sowie beleuchtete Kreuze hüllen das kleine Dorf in der Nähe von Waischenfeld in eine ganz besondere Atmosphäre und machen die Lichterprozession zu einem fulminanten Schauspiel. 
16 / 24

Lichterprozession in Nankendorf

Ein besonderes Spektakel erwartet Sie am Sonntag, 31. Dezember, in Nankendorf in der Fränkischen Schweiz. Einige tausend Holzfeuer, bengalische Feuer sowie beleuchtete Kreuze hüllen das kleine Dorf in der Nähe von Waischenfeld in eine ganz besondere Atmosphäre und machen die Lichterprozession zu einem fulminanten Schauspiel.  © Eric Waha, NN

Eine Minute vor Mitternacht öffnet die Mitte Soundbar am Sonntag, 31. Dezember, die schwere und laut knarzende Eingangstür der Spielstätte am Hallplatz. Geboten werden in dem Bassbüdchen feine Tech House- und Deep House-Häppchen, die schätzungsweise von den beiden Haus- und Hof-Drehern Lutz und Fedorov angerichtet werden. Wie üblich an Silvester gibt's hier wie anderswo ein Open End.
17 / 24

Silvester in der Mitte Soundbar

Eine Minute vor Mitternacht öffnet die Mitte Soundbar am Sonntag, 31. Dezember, die schwere und laut knarzende Eingangstür der Spielstätte am Hallplatz. Geboten werden in dem Bassbüdchen feine Tech House- und Deep House-Häppchen, die schätzungsweise von den beiden Haus- und Hof-Drehern Lutz und Fedorov angerichtet werden. Wie üblich an Silvester gibt's hier wie anderswo ein Open End. © imago images/Christian Ohde, NNZ

Den eigentlichen Jahreswechsel verbringt das Haus 33 im Stillen. Erst um 1 Uhr fährt man in dem Club hinter der Stadtmauer die Anlage hoch und steckt den Stecker der Discokugel in die Dose. Auf dem Main Floor kümmern sich dann die DJs Peligre, Schering, Laura Foxx und Igor Masson (Foto) um die Musik, die durchweg im Hard Techno beheimatet ist. Auf dem Groove Floor, wo der Swing ein bisschen mehr den Ton angibt, bedienen Onyx, Timm Schirmer, Michele Inflagranti und Aang_909 das Mischpult.
18 / 24

Silvester im Haus 33

Den eigentlichen Jahreswechsel verbringt das Haus 33 im Stillen. Erst um 1 Uhr fährt man in dem Club hinter der Stadtmauer die Anlage hoch und steckt den Stecker der Discokugel in die Dose. Auf dem Main Floor kümmern sich dann die DJs Peligre, Schering, Laura Foxx und Igor Masson (Foto) um die Musik, die durchweg im Hard Techno beheimatet ist. Auf dem Groove Floor, wo der Swing ein bisschen mehr den Ton angibt, bedienen Onyx, Timm Schirmer, Michele Inflagranti und Aang_909 das Mischpult. © babydolllin, NNZ

Natürlich geht's an Silvester auch im Z-Bau rund. Doch streng genommen öffnet man hier erst am 1. Januar. Schließlich schieben bockstarke Securitykräfte erst um 1 Uhr nachts die Sicherheitsgitter beiseite und bitten herein ins Kulturzentrum. Musikalisch betrachtet gibt's in Saal, Galerie und Roter Salon ein wunderschönes Durcheinander aus House, Techno, Breakbeats, Disco, Indie und Alternative. Für den Wumms sorgen die DJs der Reihen Get Closer, Krachen, High Life Low Budget, Let It Be Techno, Belly Cloud und Monsters of Jungle. Optische Highlights setzt Videoartistin Hannah Grünewald.
19 / 24

Silvester im Z-Bau

Natürlich geht's an Silvester auch im Z-Bau rund. Doch streng genommen öffnet man hier erst am 1. Januar. Schließlich schieben bockstarke Securitykräfte erst um 1 Uhr nachts die Sicherheitsgitter beiseite und bitten herein ins Kulturzentrum. Musikalisch betrachtet gibt's in Saal, Galerie und Roter Salon ein wunderschönes Durcheinander aus House, Techno, Breakbeats, Disco, Indie und Alternative. Für den Wumms sorgen die DJs der Reihen Get Closer, Krachen, High Life Low Budget, Let It Be Techno, Belly Cloud und Monsters of Jungle. Optische Highlights setzt Videoartistin Hannah Grünewald. © gianniskokkas.com, NNZ

In Hirsch und Rakete steigt wie immer die mit Abstand längste Silvester Party der Stadt. Am Sonntag, 31. Dezember, um 23 Uhr startet in der Südstadt ein 26 Stunden Rave, bei dem auf vier Floors bis in den frühen Morgen des 2. Januar getanzt werden darf. Für entsprechend Tumult auf den Dancefloors sorgen Gregor Tresher (Foto), Drumcomplex, Beth Lydi, Britta Arnold, The Reason Y und viele mehr. Natürlich treten auch alle Residents der Perle musikalisch in Erscheinung.
20 / 24

Silvester in Hirsch und Rakete

In Hirsch und Rakete steigt wie immer die mit Abstand längste Silvester Party der Stadt. Am Sonntag, 31. Dezember, um 23 Uhr startet in der Südstadt ein 26 Stunden Rave, bei dem auf vier Floors bis in den frühen Morgen des 2. Januar getanzt werden darf. Für entsprechend Tumult auf den Dancefloors sorgen Gregor Tresher (Foto), Drumcomplex, Beth Lydi, Britta Arnold, The Reason Y und viele mehr. Natürlich treten auch alle Residents der Perle musikalisch in Erscheinung. © Gregor Tresher, NNZ

Das Stereo bittet zum Silvester-Event. Die letzte Fete des Jahres in der Klaragasse beginnt am Sonntag, 31. Dezember, um 23 Uhr im Vorraum. Ab 0.15 Uhr schmeißt man auch die Anlage im Keller an. Gespielt werden natürlich die allerbesten Indie-Nummern, aber auch andere coole Tracks, die geschmeidig in die Beine gehen. Für Leute, die gerne planen, hat das Stereo einen limitierten Vorverkauf eingerichtet. Alle Infos gibt's wie immer drüben auf der Homepage des unbestritten kuscheligsten Indie-Clubs entlang der Pegnitz.
21 / 24

Silvester im Club Stereo

Das Stereo bittet zum Silvester-Event. Die letzte Fete des Jahres in der Klaragasse beginnt am Sonntag, 31. Dezember, um 23 Uhr im Vorraum. Ab 0.15 Uhr schmeißt man auch die Anlage im Keller an. Gespielt werden natürlich die allerbesten Indie-Nummern, aber auch andere coole Tracks, die geschmeidig in die Beine gehen. Für Leute, die gerne planen, hat das Stereo einen limitierten Vorverkauf eingerichtet. Alle Infos gibt's wie immer drüben auf der Homepage des unbestritten kuscheligsten Indie-Clubs entlang der Pegnitz. © Stefan Hippel, NNZ

Wer an Silvester in der Desi feiern möchte, darf sich ruhig ein bisschen Zeit lassen, denn das Kulturzentrum in Sankt Johannis öffnet erst am 1. Januar um 1 Uhr. Die Gäste können sich auf drei Floors der Musik hingeben. Auf dem Zettel stehen House, Trance, Techno, etwas Hip Hop und eine Portion Bass. Sogar Ambient wird's beim Desilvester geben.
22 / 24

Silvester in der Desi

Wer an Silvester in der Desi feiern möchte, darf sich ruhig ein bisschen Zeit lassen, denn das Kulturzentrum in Sankt Johannis öffnet erst am 1. Januar um 1 Uhr. Die Gäste können sich auf drei Floors der Musik hingeben. Auf dem Zettel stehen House, Trance, Techno, etwas Hip Hop und eine Portion Bass. Sogar Ambient wird's beim Desilvester geben. © imago images/YAY Images, NNZ

Die Nürnberger Bar Apéro reist zu Silvester zurück in die 30er Jahre und veranstaltet eine große Mottoparty mit Dresscode "Mafia Chic", 30er-Jahre-Drinks und Käsefondue. 
23 / 24

Silvester in der Bar Apéro

Die Nürnberger Bar Apéro reist zu Silvester zurück in die 30er Jahre und veranstaltet eine große Mottoparty mit Dresscode "Mafia Chic", 30er-Jahre-Drinks und Käsefondue.  © Michael Matejka

Bunt wird es zu Silvester auch im Erlanger E-Werk! Auf der Kellerbühne erwartet Sie ab 21 Uhr das "Rote Bühne Burlesque Ensemble", pünktlich zu Mitternacht wird es dann heiß, denn es finden gleich zwei Feuershows im Garten des E-Werks statt. Natürlich kann auch bis spät in die Nacht zu Partyhits, Techno oder Retro-Sounds getanzt werden. 
24 / 24

Silvester im E-Werk

Bunt wird es zu Silvester auch im Erlanger E-Werk! Auf der Kellerbühne erwartet Sie ab 21 Uhr das "Rote Bühne Burlesque Ensemble", pünktlich zu Mitternacht wird es dann heiß, denn es finden gleich zwei Feuershows im Garten des E-Werks statt. Natürlich kann auch bis spät in die Nacht zu Partyhits, Techno oder Retro-Sounds getanzt werden.  © IMAGO IMAGES/YAY Images, NNZ