Atemberaubende Aussicht

Die schönsten Aussichtspunkte: Hier haben Sie den besten Blick über Nürnberg

Antonia Raum

E-Mail zur Autorenseite

12.3.2024, 14:59 Uhr
Seit Juni 2021 steht der Nürnberger Fernsehturm unter Denkmalschutz. Bis 1991 drehte sich oben in der Spitze ein Restaurant, das seinen Gästen beim Essen den Rundumblick über Nürnberg freigab. Wissen zum Angeben: Er stellt mit seiner Gesamthöhe von 293 Metern das höchste Bauwerk in Bayern dar und ist nach dem Berliner und dem Frankfurter der dritthöchste Fernsehturm in Deutschland. Eine Panoramakamera ermöglicht die Rundschau über die Stadt zu jeder Zeit - auch auf das Eck Südwesttangente, Röthenbach bei Schweinau, Siemens in der Colmberger Straße und den Main-Donau-Kanal wie in unserem Bild. Allerdings können Sie nur zu ausgewählten und sehr unregelmäßigen Terminen selbst nach oben auf gut 190 Meter.
1 / 10

Fernsehturm Nürnberg

Seit Juni 2021 steht der Nürnberger Fernsehturm unter Denkmalschutz. Bis 1991 drehte sich oben in der Spitze ein Restaurant, das seinen Gästen beim Essen den Rundumblick über Nürnberg freigab. Wissen zum Angeben: Er stellt mit seiner Gesamthöhe von 293 Metern das höchste Bauwerk in Bayern dar und ist nach dem Berliner und dem Frankfurter der dritthöchste Fernsehturm in Deutschland. Eine Panoramakamera ermöglicht die Rundschau über die Stadt zu jeder Zeit - auch auf das Eck Südwesttangente, Röthenbach bei Schweinau, Siemens in der Colmberger Straße und den Main-Donau-Kanal wie in unserem Bild. Allerdings können Sie nur zu ausgewählten und sehr unregelmäßigen Terminen selbst nach oben auf gut 190 Meter. © Michael Matejka

Jeden Samstag von 14 bis 15.30 Uhr können Gäste mit auf die Türme der Lorenzkirche in Nürnberg steigen. Von 81 Meter Höhe gibt es dort einen Ausblick über den Lorenzer Platz, über das Nassauer Haus und bis zur Burg. (Bild: Ausblick auf den Pfarrhof und das Areal des Bibelmuseums)
2 / 10

Türme der Lorenzkirche

Jeden Samstag von 14 bis 15.30 Uhr können Gäste mit auf die Türme der Lorenzkirche in Nürnberg steigen. Von 81 Meter Höhe gibt es dort einen Ausblick über den Lorenzer Platz, über das Nassauer Haus und bis zur Burg. (Bild: Ausblick auf den Pfarrhof und das Areal des Bibelmuseums) © Stefan Hippel

Auch in den Türmen der Sebalduskirche in Nürnbergs Innenstadt gibt es Turmführungen, die einen Ausblick auf die Altstadt (wie hier nach St. Lorenz) und angrenzende Teile der Stadt bieten. Turmführungen finden von Pfingsten bis Mitte September und im Advent statt.
3 / 10

Sebalduskirche Nürnberg

Auch in den Türmen der Sebalduskirche in Nürnbergs Innenstadt gibt es Turmführungen, die einen Ausblick auf die Altstadt (wie hier nach St. Lorenz) und angrenzende Teile der Stadt bieten. Turmführungen finden von Pfingsten bis Mitte September und im Advent statt. © Roland Fengler

Der kleine Meriangarten zwischen Heidenturm und Himmelsstallung auf dem Burgareal zeigt nicht nur (im Sinne der Naturforscherin Maria Sybilla Merians) erlesene Pflanzen, sondern auch einen erhöhten und doch sehr nahen Blick auf das innerstädtische Nürnberg und die Dächer, die um die Kaiserburg wuseln. Zwischen November und März ist der Meriangarten witterungsbedingt geschlossen, von April bis September hat er am Sonntag und am Montag von 14 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, im Oktober an diesen beiden Tagen von 14 Uhr bis 16 Uhr. 
4 / 10

Meriangarten

Der kleine Meriangarten zwischen Heidenturm und Himmelsstallung auf dem Burgareal zeigt nicht nur (im Sinne der Naturforscherin Maria Sybilla Merians) erlesene Pflanzen, sondern auch einen erhöhten und doch sehr nahen Blick auf das innerstädtische Nürnberg und die Dächer, die um die Kaiserburg wuseln. Zwischen November und März ist der Meriangarten witterungsbedingt geschlossen, von April bis September hat er am Sonntag und am Montag von 14 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, im Oktober an diesen beiden Tagen von 14 Uhr bis 16 Uhr.  © imago images/PantherMedia/Erich Teister

Steiler ist der Blick auf das alte Nürnberg vom Heidenturm aus. Der befindet sich ebenfalls auf dem Areal der Kaiserburg Nürnberg. Zu ausgewählten Terminen können Sie von dort aus auf die (Alt-) Stadt zu blicken. Und auch auf das Burgareal selbst. 
5 / 10

Heidenturm Nürnberg

Steiler ist der Blick auf das alte Nürnberg vom Heidenturm aus. Der befindet sich ebenfalls auf dem Areal der Kaiserburg Nürnberg. Zu ausgewählten Terminen können Sie von dort aus auf die (Alt-) Stadt zu blicken. Und auch auf das Burgareal selbst.  © Michael Matejka

Der Klassiker unter den Aussichtsmöglichkeiten ist und bleibt die Burgfreiung. Nicht nur, weil man das alte, historische Nürnberg in der Weite so von der Moderne durchdrungen entdeckt, sondern auch weil man gefühlt genau sehen kann, wo die eigene Wohnung liegt, so denn man den im Herzen der Stadt wohnt. Allerdings ist hier kein Rundumblick möglich, also: Die Nordstadt bleibt eher im Verborgenen. Ist in dem Fall aber egal: Denn hier werden alle Knie weich. 
6 / 10

Kaiserburg Nürnberg

Der Klassiker unter den Aussichtsmöglichkeiten ist und bleibt die Burgfreiung. Nicht nur, weil man das alte, historische Nürnberg in der Weite so von der Moderne durchdrungen entdeckt, sondern auch weil man gefühlt genau sehen kann, wo die eigene Wohnung liegt, so denn man den im Herzen der Stadt wohnt. Allerdings ist hier kein Rundumblick möglich, also: Die Nordstadt bleibt eher im Verborgenen. Ist in dem Fall aber egal: Denn hier werden alle Knie weich.  © Stefan Hippel

Auf dem Sinwellturm können Sie zu regelmäßigen Terminen auf den 41 Meter hohen Turm hinauf und den Ausblick genießen. Gut 100 Meter über dem Höhenniveau des Hauptmarkts gibt es dort einiges zu sehen.   Wissen zum Angeben: Im Mittelhochdeutschen übrigens bedeutete "sinwell" "gewaltig rund". Und: Trotz seiner exponierten Lage (389 Meter über dem Meeresspiegel) überstand der Turm als eines der wenigen Gebäude der Burganlage die Luftangriffe im Zweiten Weltkrieg. 
7 / 10

Sinwellturm Nürnberg

Auf dem Sinwellturm können Sie zu regelmäßigen Terminen auf den 41 Meter hohen Turm hinauf und den Ausblick genießen. Gut 100 Meter über dem Höhenniveau des Hauptmarkts gibt es dort einiges zu sehen.  Wissen zum Angeben: Im Mittelhochdeutschen übrigens bedeutete "sinwell" "gewaltig rund". Und: Trotz seiner exponierten Lage (389 Meter über dem Meeresspiegel) überstand der Turm als eines der wenigen Gebäude der Burganlage die Luftangriffe im Zweiten Weltkrieg.  © Horst Linke

Die einen lieben den Hang zum Rodeln, andere fahren Rad und wieder andere genießen die Aussicht auf Nürnberg. Mit dem Fernsehturm im Vordergrund ermöglicht der Schweinauer Buck eine andere Ansicht auf Nürnberg. Und zwar die von südwestlicher Seite aus. Viele schwören darauf, dass der Buck einer der besten Orte für den Blick aufs Silvesterfeuerwerk ist. 
8 / 10

Schweinauer Buck

Die einen lieben den Hang zum Rodeln, andere fahren Rad und wieder andere genießen die Aussicht auf Nürnberg. Mit dem Fernsehturm im Vordergrund ermöglicht der Schweinauer Buck eine andere Ansicht auf Nürnberg. Und zwar die von südwestlicher Seite aus. Viele schwören darauf, dass der Buck einer der besten Orte für den Blick aufs Silvesterfeuerwerk ist.  © Max Söllner

Im August 2021 eröffnete das Motel One auf dem neu gestalteten Bahnhofsareal in Nürnberg. Damit ist auch die Bar im obersten Stockwerk des Turmbaus an den Start gegangen, die einen Ausblick auf den Bahnhofsplatz und Richtung Frauentormauer und Opernhaus ermöglicht. Nicht nur natürlich, auch andere Ecken gibt es bei Essen, Snacks und Drinks zu genießen.
9 / 10

"Cloud One"-Bar in Nürnberg

Im August 2021 eröffnete das Motel One auf dem neu gestalteten Bahnhofsareal in Nürnberg. Damit ist auch die Bar im obersten Stockwerk des Turmbaus an den Start gegangen, die einen Ausblick auf den Bahnhofsplatz und Richtung Frauentormauer und Opernhaus ermöglicht. Nicht nur natürlich, auch andere Ecken gibt es bei Essen, Snacks und Drinks zu genießen. © privat

Die Skybar im Admiralfilmpalast in der Königstraße 11 ist schon lange am Platz. Sie können auf der Terrasse sitzen und auf die Lorenzkirche und die Burg gucken - Dazu ein Cocktail in der Hand und ein Snack auf dem Tisch. 
10 / 10

Skybar im Admiralfilmpalast Nürnberg

Die Skybar im Admiralfilmpalast in der Königstraße 11 ist schon lange am Platz. Sie können auf der Terrasse sitzen und auf die Lorenzkirche und die Burg gucken - Dazu ein Cocktail in der Hand und ein Snack auf dem Tisch.  © Screenshot/@admiralfilmpalast