23°

Freitag, 19.07.2019

|

Erlangen: Wüste Schlägerei wegen Hundehaufen

Hinterlassenschaften des Tiers von Nachbar moniert — Streit artet aus - 28.12.2013 12:00 Uhr

Ein Mitbewohner eines Mehrfamilienhauses wollte einen Hundebesitzer zur Rede stellen, weil dieser die Hinterlassenschaften seines Tieres nicht beseitigte. Im Treppenhaus kam es zu einem Gerangel, in dessen Verlauf der Geschädigte gegen das Treppengeländer geworfen wurde.

Er wehrte sich gegen die Attacken des Hundebesitzers, indem er mit der Hundeleine nach ihm schlug. Jetzt griff der Schwiegersohn des Hundehalters ein, nahm den „Schläger“ in den Schwitzkasten und brachte ihn zusammen mit seinem Schwiegervater zu Boden.

Danach beteiligte sich auch noch die Tochter an der Auseinandersetzung, zu dritt schlugen sie auf den am Boden liegenden Mann ein.
  

en

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen