Zwischen Kirchehrenbach und Schlaifhausen

Kunstwerke für den Skulpturenweg am Walberla sind angekommen

9.9.2021, 18:00 Uhr
Ziemlich beeindruckend sind sie, die neuen Werke am Skulpturenweg.

Ziemlich beeindruckend sind sie, die neuen Werke am Skulpturenweg. © Georg Neutzner

Neun weitere Artefakte von renommierten Künstlerinnen und Künstlern folgen, bis am Samstag, 25. September, um 11 Uhr, die feierliche Eröffnung stattfinden wird.

Gerhard Hex aus Rudertshausen in der Holledau machte den Anfang . Dabei wurde er tatkräftig unterstützt von seinem Mitarbeiter Piotr Galka und Tobias Roppelt vom Bauhof Kirchehrenbach, die die Stahlskulptur "Keltenschädel" mit technischer Hilfe der Firma Meixner, Schlaifhausen auf den vorbereiteten Sockel hievten.

Besonders in Südbayern, etwa am Starnberger See, ist Gerhard Hex mit seinen großen, wuchtigen Stahlskulpturen vertreten, aber auch Kunstinteressierte in Italien, Spanien und Großbritannien schätzen seine Kunst sehr, ist er doch als einziger in Deutschland lebender Kunstschaffender Mitglied in der exklusiven "Royal Britsh Society Of Sculpturs".

Keine Kommentare