Das City-Center wartet auf die Wiederbelebung - Ein Rückblick

16.7.2016, 11:00 Uhr
Sprung ins Jahr 2011: Auch damals sah es nach einer Wende aus. Ein Investor stand bereit, bis Mitte Januar sollten die Läden ausziehen, um das Haus modernisieren zu können.
1 / 36

© Hans-Joachim Winckler

Mitten im Weihnachtsgeschäft 2010 waren die Pläne für einen umfangreichen Umbau des City-Centers publik geworden.
2 / 36

© Hans-Joachim Winckler

Damals trat Investor Miro Vorbauer mit seinen Sanierungsplänen an die Öffentlichkeit.
3 / 36

© Hans-Joachim Winckler

Die Pläne des Investors TKN sahen vielversprechend aus...
4 / 36
Doch zurück zum Anfang: Grundsteinlegung für das City-Center am 4. Oktober 1982.
5 / 36

© Günter B. Kögler

Richtfest im September 1984. 1000 Gäste wohnen dem Festakt bei, Architekt Helmut Löser (links) an einem Modell des City-Centers.
6 / 36

© Günter B. Kögler

Mit einem Gala-Empfang für Tausende Ehrengäste wurde der
7 / 36

© Günter B. Kögler

Zur Entstehungszeit des City-Centers tat sich 1983 hinter dem Fürther Stadttheater eine imposante Baugrube auf.
8 / 36
Baufortschritt im August 1983.
9 / 36

© Knut Meyer

Die Baugrube beginnt sich im September 1983 zu füllen.
10 / 36

© Günter B. Kögler

Anfang 1984 gewinnt das Einkaufszentrum an Konturen. Blick in den Lichthof.
11 / 36

© Günter B. Kögler

Ein Blick in die Sicherheitszentrale aus dem Jahr 1989. Claudia Grohnert wacht über Monitore und Schalttafeln.
12 / 36

© Knut Meyer

Einkaufstrubel im Dezember ’86: Der Nachwuchs steht bei der  Unterhaltungselektronik Schlange. Derweil sorgt im City-Center ein weiblicher Weihnachtsmann für lange Gesichter.
13 / 36

© Kögler

Ein Blick auf den Dachgarten des City-Centers aus dem Jahr 1986. Eine Gärtnerin kümmerte sich um die Anlagen, die nicht für die Allgemeinheit zugänglich war.
14 / 36

© Günter B. Kögler

Ausstellung zum zehnjährigen Bestehen des City-Centers im Jahr 1995.
15 / 36

© Horst Linke

Das City-Center als Theaterbühne: 1999 zeigt die Pocket Opera die Uraufführung von
16 / 36

© Günter B. Kögler

Das City-Center als Theater-Bühne: 1999 zeigte die Pocket Opera die Uraufführung von
17 / 36

© Günter B. Kögler

Das Fürther Christkind beim Geschenkeverteilen im Jahr 1999.
18 / 36

© Hans-Joachim Winckler

Die Feuerwehren Fürths nutzten im Jahr 2000 das City-Center für einen Übungseinsatz.
19 / 36

© Günter B. Kögler

Ostereier für die Besucher des City-Centers im Jahr 2000.
20 / 36

© Günter B. Kögler

Ende 2006 schließt mit real einer der Magneten im City-Center. Eine Abwärtsspirale wird in Gang gesetzt, attraktive Läden ziehen aus, Kunden bleiben fern. Das Einkaufszentrum wird zum Sorgenkind.
21 / 36

© Günter B. Kögler

Treffpunkt für leidenschaftliche Sammler: Briefmarken-Ausstellung im Basement des City-Centers 2007.
22 / 36

© Hans-Joachim Winckler

Für die Fürther Faschingsvereine ein Fixpunkt im närrischen Kalender: das Tollitätentreffen im City-Center, hier im Jahr 2007.
23 / 36

© Hans-Joachim Winckler

Für die Fürther Faschingsvereine ein Fixpunkt im närrischen Kalender: das Tollitätentreffen im City-Center, hier im Jahr 2008.
24 / 36

© Günter Distler

2009 wurde in der Alexanderstraße der Eingang zum City-Center aufgehübscht.
25 / 36

© Mark Johnston

Die Leerstände im City-Center sind 2009 kaum noch zu übersehen.
26 / 36

© Roland Huber

Einkaufstrubel 2010.
27 / 36

© Hans-Joachim Winckler

2011 sieht alles nach einem Neuanfang aus, der Zeitplan fürs City-Center steht: Letzter Verkaufstag ist der 14. Januar 2012.
28 / 36

© Lanita Bartmann

Die ersten Schilder an den Ladenfronten im City-Center lassen Ende 2011 erahnen, dass der Einkaufstempel demnächst für längere Zeit nicht mehr zugänglich  sein wird.
29 / 36

© Winckler

Lady, ein chinesischer Palasthund, beim Shoppen mit seinem Herrchen.
30 / 36

© Hans-Joachim Winckler

Blick in einen Übergang. Aus den großen Plänen des Investors wird nichts: Er bekommt die nötige Finanzierung nicht zusammen. Mit den 351 Eigentümern beginnt ein zäher Rechtsstreit. Die Hoffnung auf Wiederbelebung schwindet.
31 / 36

© Hans von Draminski

Der Eingangsbereich vor dem Stadttheater.
32 / 36

© Roland Huber

Seit Jahren prägen Leerstände das Erscheinungsbild des City-Centers. In anderen Teilen gleicht das Haus einem Basar mit Billigangeboten.
33 / 36

© Roland Huber

In den letzten Jahren lockte das Art-Kunstschaufenster auch Kunstfreunde ins City-Center.
34 / 36

© Hans-Joachim Winckler

2015 gibt es neue Hoffnung für das City-Center, das seit Jahren verkümmert. Eine überraschende Wende bahnt sich an: Ausgerechnet das örtliche Immobilienunternehmen P & P verhandelt mit den 351 Eigentümern.
35 / 36

© Foto: Hans-Joachim Winckler

Im Juli 2016 wird bekannt: P&P hat tatsächlich die nötigen Unterschriften aller 351 Eigentümer zusammenbekommen und das City-Center gekauft. Nun kann die Zukunft des Centers geplant werden.
36 / 36

Im Juli 2016 wird bekannt: P&P hat tatsächlich die nötigen Unterschriften aller 351 Eigentümer zusammenbekommen und das City-Center gekauft. Nun kann die Zukunft des Centers geplant werden.