Freitag, 05.03.2021

|

Mathe-Ass kommt aus Gunzenhausen

Jo-Maxim Debrassine von der Grundschule Süd gewinnt Mathematik-Meisterschaft - 24.11.2018 17:15 Uhr

Die Mathesieger Silas Gilch, Jo-Maxim Debrassine und Moritz Ortner (von links) mit den Verantwortlichen für den Schulamtsbezirk Weißenburg-Gunzenhausen, Ania Böbel und Simone Dötlein, sowie Schulleiterin Silvia Feld.

23.11.2018 © Franz Hoffmann


Die zwei Schulsieger der vierten Jahrgangsstufe von zwölf Grundschulen aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen fanden sich dazu ein. Schulleiterin Silvia Feld begrüßte die 24 Teilnehmer, die von den Lehrerinnen Simone Dötlein und Ania Böbel betreut wurden. Zwölf anspruchsvollen mathematischen Denkaufgaben standen auf den Plan, welche dann den Landkreis bei der Endrunde am 13. Dezember in Nürnberg vertreten werden.

Das ganze Jahr über werden Mathe-Aufgaben gesammelt und von einer Kommission, in der auch Dötlein und Babel sitzen, für die Meisterschaft zusammengestellt. Der Wettbewerbwill es mathematisch besonders begabten Kindern ermöglichen, ihre Fähigkeiten in den Mittelpunkt zu stellen und Spitzenleistungen zu zeigen. Gleichzeitig will die Meisterschaft zeigen, dass das Lösen von wirklich anspruchsvollen Knobel und Denkaufgaben Freude macht, und so das Interesse für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fachbereich stärken.

Vor 16 Jahren wurde der Wettbewerb regional in den Landkreisen begonnen, seit 2004 wird er in ganz Mittelfranken durchgeführt. Die bisherig gute Resonanz hat die Schulleitungen überzeugt, die Meisterschaft als dauerhafte Einrichtung zu etablieren.

Ins Schwitzen gekommen

Bei der Auswertung der Aufgaben kamen sogar Simone Dötlein und Ania Böbel ins Schwitzen, denn es ging sehr knapp zu und zu Schluss mussten die Sieger in einem Stechen ermittelt werden. Nicht von ungefähr bezeichnete die Schulleiterin den diesjährigen Wettbewerb als "hammerhart". Die Eltern könnten stolz auf ihre Kinder und deren tollen Ergebnisse sein. Zu guter Letzt gab es mit Jo-Maxim Debrassine von der Grundschule Süd aus Gunzenhausen einen klaren Sieger. Den zweiten Platz teilten sich Silas Gilch (Stephani-Grundschule, Gunzenhausen) und Moritz Ortner (Grundschule Weißenburg). Alle drei dürfen beim Finale in Nürnberg antreten. Von der Hermann Gutmann Stiftung, die den Wettbewerb seit Jahren finanziell unterstützt, erhielten sie Sachpreise. Für alle Teilnehmer gab es zudem extra angefertigten T-Shirts.

Franz Hoffmann E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gunzenhausen