Donnerstag, 21.11.2019

|

Josef Laber erhielt Bürgermedaille

Gemeinde Hemhofen ehrte 89-Jährigen bei Weihnachtskonzert für dessen Lebenswerk - 05.12.2011 14:54 Uhr

War mehr als 60 Jahre Übungsleiter beim TSV: Josef Laber. © Spörlein


Laber sei ein Glücksfall für den TSV Hemhofen und die Geräteturner gewesen, so Bürgermeister Joachim Wersal in seiner kurzen Laudatio. Der Geehrte bastelte gleich nach der Vertreibung und den Wirren des Zweiten Weltkriegs in seiner neuen Heimat Hemhofen beim TSV an einer unvergleichlichen Karriere, fuhr Wersal fort. „Ja, Herr Laber, Sie waren ein gefürchteter Athlet und durch ihre Erfolge über die Landkreisgrenzen hinweg bekannt“. Dem Sport blieb er auch nach seiner sportlichen Laufbahn über 60 Jahre als Übungsleiter treu bis die Gesundheit nicht mehr mitspielte.

Anfang der 50er Jahre wurde er zudem zum ersten Vorsitzenden der Sudetendeutschen Landsmannschaft gewählt; heute noch sei er bei der Landsmannschaft ein gern gesehenes Mitglied. Wersal erinnerte auch an die beliebten Faschingsveranstaltungen unter Labers Regie. Immer am Boden geblieben, habe dieser Mann die Herzen von Jung und Alt mit seinem Tun im Sturm erobert. „Wir ehren Sie mit der Bürgermedaille für Ihr Lebenswerk“, sagte der Bürgermeister vor einem großen Publikum. Weiterhin ausgezeichnet wurde die Kegelabteilung des TSV, die laut Wersal „in diesem Jahr die meisten Erfolge in ihrer Geschichte einsammelte“. Der Aufstieg der Damen in die Regionalliga Oberfranken/Mittelfranken sei nur einer dieser Erfolge.

Die 20-jährige Kathinka Faustka ehrte Wersal, weil sie ununterbrochen Hemhofen mit ihren Misswahlen ins Gespräch bringe. Faustka wurde zuletzt im November der Titel „Miss Nürnberg“ verliehen, 2010 war sie Vize-„Miss Deutsche Einheit“.

Die E3-Jugend der Fußballjugendgemeinschaft Hemhofen/Zeckern erhielt eine Auszeichnung, weil sie in diesem Jahr zum dritten Mal Meister ihrer Klasse geworden ist. Beklatscht wurden auch die 18-jährige Christina Sörgel und die 12-jährige Daniela Sörgel: Beide tanzten für den TSV Hemhofen und trainieren derzeit bei dem renommierten Verein RMV Concordia Strullendorf. Christina Sörgel ist Bayerische Meisterin, Deutsche Meisterin und Europameister im Garde-Solotanz.

Für Mädchen und „ProSchule“

Den Auszeichnungen und der Verleihung der Bürgermedaille ging das festliche Weihnachtskonzert voraus, das von Petra Pelzer, der stellvertretenden Chefin der Musikschule, organisiert wurde. Hier wirkten der Harmonikaclub Röttenbach mit, das Jugendblasorchester der Musikschule, Constanze und Leonie Vetter, das Ensemble „Musica a corda“ und der Gesangverein „Waldeslust“ Zeckern. Der Einritt war frei, Spenden jedoch, das kündigte Wersal schon vorab an, werden der Mädchengruppe des Jugendbüros und dem Verein „ProSchule“ zugute kommen.

nr

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hemhofen