Weihnachtsstimmung in Hemhofen

12.12.2018, 14:56 Uhr
Sorgte für Wohlklang: „musica a corda“ beim Weihnachtskonzert.

Sorgte für Wohlklang: „musica a corda“ beim Weihnachtskonzert. © Danhauser

Insgesamt fünf Hemhofener und Zeckerner Gruppen und ein musikalischer Gast aus der südlichen Nachbargemeinde Röttenbach präsentierten sich vergangenen zweiten Advent. Die musikalische Gesamtleitung übernahm Sarah Szarek, die seit Oktober Musikschulleiterin ist. Unter den Augen und Ohren ihres Vorgängers Erich Koch führte sie durch das Programm.

Ein "musikalischer Faden" zog sich durch das Konzert. Die Bandbreite war groß: Musik für und von Jung und Alt, von Zupfmusik über Gesang bis hin zur Blasmusik.

Mit Blas- und Schlagwerk unterhielten die Zeckerner Musikanten unter der Leitung von Regina Scherer mit Traditionellem und Klassikern. "Winter Wonderland" kam ebenso gut an wie die "Festliche Weihnachtssuite" mit Themen aus "Gloria" oder "O Tannenbaum". Ebenso zu hören war "Sing mit mir ein Halleluja" von den Schülern der Mittagsbetreuung mit Leiterin Marlen Richter. Das Zupfmusikensemble "musica a corda" von Iris Hammer brachte mit "Palladio" einen der größten noch lebenden Komponisten zu Gehör: Karl Jenkins.

Der Harmonikaclub Röttenbach mit Leiter Oliver Janke brachte neben dem Galopp der "Petersburger Schlittenfahrt" das wohl schönste Lied ihres Repertoires mit: "La Storia".

Szarek freute sich besonders über den Auftritt von Mitgliedern der Musikschule Hemhofen. Um Sängerin Hannah Kletzing hatte man eine Band geformt, die dann ordentlich aufspielte. Mit dem Beatles-Evergreen "Yesterday" und dem zeitlosen Cohen-Klassiker "Hallelujah" bewiesen nicht nur die Instrumentalmusiker Talent, sondern auch Kletzing stimmliche Begabung.

Gesanglich ging es mit dem Gesangsverein Waldeslust Zeckern (Leitung: Maria José Loza) weiter, die unter anderem mit "Schlaf wohl, du Himmelsknabe" und "African Noel" auf eher traditionellere Stücke setzten. Und dann gab es auch noch eine kleine Premiere in der Sporthalle: Die Kinder der musikalischen Früherziehung der Musikschule durften ihren ersten Auftritt feiern. Bei "Stay in Memory" brachten die Mädchen und Jungen kleine Lichter auf die Bühne und sorgten so nicht nur bei den Eltern für strahlende Gesichter. Zusammen mit Bürgermeister Ludwig Nagel unterstützten die Kleinsten dann mit Rasseln und allerlei anderem musikalischem Instrumentarium das große Finale: Alle Musiker sangen und spielten mit dem Publikum das Lied "Ihr Kinderlein kommet".

Keine Kommentare