19°

Freitag, 03.07.2020

|

Hohenfels: Zuschuss für die Feuerwehr

Der Marktratzeigt sich angesichts zweier Jubiläen großzügig. - 11.04.2020 13:28 Uhr

Bereits in der Sitzung vom 28. Januar 2020 wurde beschlossen, dass künftig pro Jubiläumsjahr zehn Euro gespendet werden sollen, weshalb für die Feuerwehr 1500 Euro und für die Volkstanzgruppe 250 Euro bewilligt wurden.

Da wegen der andauernden Corona-Krise nicht sicher ist, ob die Jubiläumsfeiern auch wie geplant stattfinden, wurde die Zusage unter dem Vorbehalt erteilt, dass es auch entsprechende Feierlichkeiten gibt.

Beim Hauptschulverband Parsberg wurde der Haushaltsplan beschlossen. Der Gesamthaushalt liegt hier bei rund 1,548 Millionen Euro. Bei 316 Schülern beträgt die Umlage je Schüler 2276 Euro. Aus der Marktgemeinde Hohenfels besuchen 31 Kinder die Mittelschule in Parsberg.

Daraus errechnet sich für die Gemeinde ein zu zahlender Beitrag in Höhe von 70 583 Euro. Der Schuldenstand des Schulverbandes liegt zum 31. Dezember 2019 bei 1 142 906 Euro. Der Anteil des Marktes beträgt 112 120 Euro.

Das gemeindliche Einvernehmen gab es für den Neubau einer landwirtschaftlichen Lagerhalle in Ammelacker, die Errichtung eines Wohnhauses mit Garage in Hohenfels, den Abbruch eines bestehenden Wohnhauses und Neubau von zwei Garagen in Hohenfels, den Neubau einer Garage in Markstetten, den Neubau eines Nebengebäudes in Hohenfels und für die Nutzungsänderung eines bestehenden Gebäudes in Geschäfts- und Lagerräume in Raitenbuch.

Die Rechnungsprüfung für das Jahr 2019 wurde von den Markträten Albert Vogl, Marianne Steuer und Stefan Spandl durchgeführt. Demnach ergaben sich keine nennenswerten Beanstandungen, und die Entlastung konnte einstimmig erteilt werden.

Bestätigt hat das Gremium die Wahl von Roman Kitzler zum ersten Vorsitzenden der Feuerwehr Großbissendorf und von Markus Binner zu dessen Vertreter.

Kommune baut Wohnungen

Im weiteren Verlauf der Sitzung teilte Bürgermeister Bernhard Graf unter anderem mit, dass das Grundstück für den kommunalen Wohnungsbau am Schießstättweg zwischenzeitlich vermessen wurde. Die Planungsleistungen sind vergeben. Die Vorbereitungen für ein Freimachen der Baustelle können anlaufen.

Weil es im Kindergarten einen vorübergehenden Personalmangel gibt, weil zwei Kräfte gekündigt haben, verschieben sich die Öffnungszeiten geringfügig.

Für die Baubetreuung und die Fachplaner bei der Sanierung des BRK-Heimes sind Leistungen zu vergeben. Wenn alle Kostenschätzungen verlässlich vorliegen, kann über die Zukunft des Objekts entschieden werden. Die finanziellen Mittel für eine Sanierung sind vorhanden.

Die Straßensanierung der Gemeindeverbindungsstraße Kuglhof wird seit 30. März fortgesetzt und demnächst abgeschlossen. Die Maßnahme wird vom Amt für Ländliche Entwicklung sehr gut gefördert.

Für den Keltensaal und die Turnhalle sind die Brandschutzmaßnahmen den Vorschriften entsprechend umgesetzt. Der Umbau der Sanitäranlage in der Turnhalle ist im Gange. Für die Feuerwehrhäuser, das Freibad in Großbissendorf und den Friedhof sind Ausgaben für Sanierungen zu erwarten.

WERNER STURM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hohenfels