Gala der Lokalmatadore

1.3.2015, 20:16 Uhr
Die jüngsten Reigensportler des gastgebenden RKB Soli Roth legten sich mächtig ins Zeug und wurden völlig unerwartet mit Platz drei belohnt.

Die jüngsten Reigensportler des gastgebenden RKB Soli Roth legten sich mächtig ins Zeug und wurden völlig unerwartet mit Platz drei belohnt.

Nach großer Nervosität im Vorfeld lieferte Sarah Nayci vom TSV Bernlohe eine Vorstellung fast ohne Abzüge ab und gewann die Konkurrenz bei den U13-Mädchen.

Nach großer Nervosität im Vorfeld lieferte Sarah Nayci vom TSV Bernlohe eine Vorstellung fast ohne Abzüge ab und gewann die Konkurrenz bei den U13-Mädchen. © Fotos: Graff

Während am ersten Wettkampftag die Schüler- und Elitesportler um Bezirksmeisterschaftstitel und Qualifikationspunkte für die bayerische Meisterschaft kämpften, maßen sich am Tag darauf die bayerischen Spitzensportler der Juniorenklasse bereits bei der Bayerischen (Bericht folgt).

Mit dem ausrichtenden RKB Soli Roth, dem TSV Bernlohe, dem RC Wendelstein und dem RMSC Solidarität Schwabach schickten vier Vereine aus dem Landkreis Roth und der Stadt Schwabach bei der Bezirksmeisterschaft ihre Sportler ins Rennen und stellten damit über die Hälfte der Einzelstarter und Mannschaften. Auch der Blick auf die Ergebnisliste zeigt, dass die lokalen Hallenradsportler im Bezirk eine Macht sind. Bei zwölf der 16 Disziplinen und Altersklassen standen Teilnehmer aus dem Landkreis und der Stadt Schwabach auf dem Treppchen. Sechs Bezirksmeistertitel bleiben in der Kreisstadt.

TSV verteidigte alle Titel

Dem TSV Bernlohe ist das Kunststück gelungen, in allen Kategorien, in denen er angetreten ist, die Bezirksmeisterschaften zu verteidigen oder neu zu holen. Im Kunstrad Einer der Frauen zeigten Milena Slupina und Bianca Zint gleich zu Beginn Sport auf besonderem Niveau. Den vereinsinternen Vergleich entschied wie erwartet Milena Slupina mit deutlichem Vorsprung für sich, obwohl Bianca Zint mit einer glänzenden Vorstellung ihre bisherige Bestleistung toppte. Daniel Zint musste wegen Krankheit kurzfristig auf den Start bei den Männern verzichten.

Anna-Maria Stark gewann bei den Mädchen U11 und qualifizierte sich als einzige im 18-köpfigen Starterfeld dieser Altersklasse für die Bayerische. Alexander und Daniel Stark zeigten einmal mehr mit sehr guten Leistungen ihre Dominanz bei den Schülern U13 und U11. Auch sie erreichten ohne Probleme die Qualifikationsnorm für die Landesmeisterschaft. Alexander Stark steigerte zudem seine Bestleistung ganz erheblich.

Enya Egerer vom RMSC Schwabach wurde bei den Mädchen U11 Dritte. Bei den Schülern U11 erreichten Levin Geiger vom RC Wendelstein und Marc Sammler (RMSC Schwabach) die Plätze zwei und drei.

Erstmals ganz oben auf dem Treppchen stand Sarah Nayci vom TSV Bernlohe, die sich beinahe ohne Abzüge bei den Mädchen U13 an die Spitze setzte. Nina Lastinger vom RMSC Schwabach stand hier als Dritte auf dem Treppchen. Bei den Schülerinnen U15 ging der Bezirksmeistertitel an Nina Schuh vom RC Wendelstein, die ganz knapp vor Doris Grasmann vom RMSC Schwabach gewann. Der RC Wendelstein darf sich zudem über drei Titel im Zweier freuen: Chiara Rösl mit Lisa Steigerwald (Schülerinnen), Nadine Mateijka mit Klaus Vogel (Elite, offen) und Levin Geiger mit Fabienne Schwarz (Schüler offen) waren hier erfolgreich.

Soli souverän qualifiziert

Im Vierer Einrad Frauen zeigte die Mannschaft des gastgebenden Vereins RKB Soli Roth mit Sinja Braun, Susanne Heyder, Celina Ernst und Franziska Fiegl eine sehr gute Leistung und darf sich nicht nur über den Bezirksmeistertitel, sondern auch über die souveräne Quali für die Bayerische freuen.

Bei den ganz jungen Vierer Einradreigen setzte sich das Quartett Viktoria Gatt, Lia-Marie Gatt, Chiara Wiedmann und Carolin Lehner unerwartet auf den dritten Platz und landete so vor den Vereinskolleginnen Julia Möckel, Maya Volkert, Sophia Balhuber und Vanessa Chen, bei denen es an diesem Tag nicht so recht laufen wollte. Nina Braun, Jana Herbst, Carla Engel und Luca-Sophia Lohmüller, die U15-Mädchen der Soli Roth, wurden Zweite. Die einzige Kunstradfahrerin der Soli Roth, Viktoria Gatt, erreichte mit einer sauberen Leistung bei den Schülerinnen U11 den elften Platz.

Keine Kommentare