Weltweite Nummer Eins

Nach über 20 Jahren: Gatorade kehrt zurück in Deutschlands Supermärkte

15.11.2023, 16:26 Uhr

Das Getränke soll in vier verschiedenen Geschmacksrichtungen verkauft werden.  © IMAGO/Jakub Porzycki

In den 1990er Jahren galt es als das Kult-Getränk, Anfang des neuen Jahrtausends verschwand es dann aus den Regalen in Deutschland. Die Rede ist von dem Sportgetränk Gatorade, das viele noch als die blaue Flüssigkeit von früher kennen dürften. Jetzt, 20 Jahre später, soll es ab April 2024 wieder in den Regalen zu finden sein. Das berichtete unter anderem "t-online".

Demnach hat die Marke, die zum PepsiCo-Konzern gehört, eine Kooperation mit der Tochterfirma "Drinks & More" von Krombacher abgeschlossen. Laut dem Portal "about-drinks.de" zählt Gatorade derzeit als weltweite Nummer Eins unter den Sportgetränken und wird in über 80 Ländern an Fitnessbegeisterte verkauft.

Wie das Portal weiter erklärt, soll das Getränk in den meistverkauften Sorten angeboten werden: "Orange", "Tropical Burst", "Cool Blue" und "Lemon". Die ersten beiden davon auch als zuckerfreie Varianten, allesamt in 0,5-Liter-Flaschen.

Werbung
Werbung

"Funktionelle Sportgetränke erfreuen sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit und verzeichnen derzeit das stärkste Umsatzwachstum im Segment der alkoholfreien Getränke. Deshalb sind wir bei Drinks & More überzeugt, dass Gatorade die perfekte Ergänzung unseres Sortiments ist und die Bedürfnisse der Verbraucher perfekt erfüllt", sagte Philipp Raddatz, Geschäftsführer von Drinks & More mehreren Medienberichten zufolge.

Entwickelt wurde Gatorade erstmals im Jahr 1965 in den USA von Dr. Robert Cade und seinem Forschungsteam. Hintergrund war, dass die Spieler des Footballteams der Florida Gators bei großer Hitze auf dem Spielfeld mit Flüssigkeit versorgt werden sollten und ihre Leistung gesteigert werden sollte.

Inzwischen werden die Getränke damit beworben, dass sie durch eine "Kohlenhydrat-Elektrolyt-Lösung die Aufnahme von Wasser während sportlicher Belastungen verbessern", erklärt "t-online". Außerdem versorgt die Flüssigkeit den Körper angeblich nicht nur mit Wasser, sondern auch mit wichtigen Mineralstoffen, die der Körper durch Schwitzen verliert. Tatsächlich ist der Nutzen des Getränks aber umstritten. Laut "about-drinks.de" wird es jedoch ständig vom Gatorade Sports Science Institute (GSSI) weiterentwickelt, um "in den Bereichen Flüssigkeitszufuhr und Ernährung die Leistung von Sportlern zu steigern und zu optimieren."