Donnerstag, 19.10. - 02:06 Uhr

|

Nach Bike-Unfall: Betrunkener Traktorfahrer ist wieder frei

Motorrad kracht in landwirtschaftliches Gefährt - Polizei fahndet auch mit Hubschrauber - 20.03.2017 21:39 Uhr

Für einen Biker endete die Ausfahrt am Montag in einem schweren Unfall. Er krachte in einen Traktor, der aus einem Feldweg kam. © NEWS5 / Merzbach


Großeinsatz für die Polizeiinspektion Forchheim am Montagabend. Die Beamten fahndeten fieberhaft, unter anderem mit einem Hubschrauber, nach einem Traktor und dessen Fahrer, der am Montagnachmittag auf der Verbindungsstraße zwischen Schnaid und Stiebarlimbach einen schweren Unfall verursacht hatte. Schließlich gelang es, den Flüchtigen, einen 51-Jährigen, festzusetzen. Der Mann stand unter Alkoholeinfluss und musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem wurde sein Führerschein sichergestellt. Weil aus Sicht der Polizei keine Fluchtgefahr besteht, wurde der Mann fürs Erste wieder auf freien Fuß gesetzt.

Ein ebenfalls 51-jähriger Motorradfahrer war auf der Vorfahrtsstraße unterwegs gewesen, als plötzlich der Traktor aus einem Feldweg kam. Der Biker krachte frontal in die Seite des Bulldogs und zog sich dabei schwere Verletzungen wie Knochenbrüche zu. Ein Hubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht für den Biker nicht.

Bilderstrecke zum Thema

Dreiste Unfallflucht: Traktorfahrer lässt schwer verletzten Biker liegen

Nach einem schweren Unfall bei Hallerndorf im Landkreis Forchheim hat die Polizei unter anderem mit einem Hubschrauber nach dem Verursacher gefahndet. Ein Biker war in einen Traktor gekracht, der aus einem Feldweg kam. Statt sich um den Schwerverletzten zu kümmern, floh der Fahrer samt Bulldog.



Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Schnaid, Stiebarlimbach