11°

Dienstag, 24.10. - 13:30 Uhr

|

Sieben Verletzte bei Unfall auf B466 bei Wassermungenau

Mann hatte Linksabbiegerin übersehen und in Gegenverkehr geschoben - 05.03.2017 17:13 Uhr

Am Sonntagnachmittag kam es zwischen Obererlbach und Wassermungenau zu einem schweren Unfall. © News5/Goppelt


Eine 54-jährige Autofahrerin wollte aus Gunzenhausen kommend in Höhe des Weilers Bremenhof nach links in Richtung Mitteleschenbach abbiegen. Dort gibt es keine Abbiegespur. Ein nachfolgender 81-jähriger BMW-Fahrer erkannte das offenbar nicht und rammte den wartenden Renault Clio. Das Fahrzeug wurde dadurch frontal in den Gegenverkehr geschoben. Dort kam es zu einem Frontalzusammenstoß mit dem Skoda Octavia einer Familie aus Schwabach. Ein nachfolgender Opel Corsa wurde von Trümmerteilen getroffen.

Bilderstrecke zum Thema

Unfall bei Wassermungenau: Frau lebensgefährlich verletzt

Ein Mann hatte am Sonntag ein Fahrzeug auf der B466 bei Wassermungenau übersehen und in Gegenverkehr geschoben. Sieben Personen wurden verletzt - zwei Frauen davon schwer.


Die Fahrerin des Renault Clio wurde lebensbedrohlich verletzt und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die 34-jährige Ehefrau des 43-jährigen Skodafahrers wurde ebenfalls schwer verletzt, sie kam mit einem Krankenwagen in eine Klinik. Der Ehemann wurde leicht verletzt, ebenfalls die beiden sechs und acht Jahre alten Kinder des Ehepaars, die auf der Rückbank saßen. Sie alle wurden in ein Krankenhaus gebracht. Auch die beiden Insassen des nachfolgenden Opel Corsa wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Der Sachschaden beläuft sich wohl auf mehrere zehntausend Euro. Die B466 war für die Aufräumarbeiten mehrere Stunden gesperrt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Mitteleschenbach, Roth, Wassermungenau