-1°

Mittwoch, 13.12. - 06:26 Uhr

|

zum Thema

Jetzt wird's Ernst: Fürth verpflichtet Würzburg-Wirbler

22-Jähriger kommt vom Zweitliga-Absteiger aus der Residenzstadt - 17.06.2017 10:47 Uhr

Über Würzburg zum Kleeblatt: Sebastian Ernst kommt vom Zweitliga-Absteiger an den Ronhof. © dpa


Das Rüstzeug für den Profifußball holte sich der junge Niedersachse im Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96, wo er den Sprung ins Profiteam allerdings nicht schaffte. Nach einem Jahr bei Drittligist 1. FC Magdeburg wechselte Ernst im vergangenen Januar nach Würzburg - zu den dort ansässigen Kickers - und stand für diese acht Mal in der zweiten Liga auf dem Platz.

Ramazan Yildirim, der Profifußballdirektor des Kleeblatts, freut sich auf den nächsten Neuzugang. "Sebastian ist im offensiven Mittelfeld oder als hängende Spitze einsetzbar. Er bringt vieles mit, was wir gemeinsam mit ihm verbessern und ausbauen wollen", lässt sich der Personalplaner der Weiß-Grünen auf der vereinseigenen Website zitieren. Die Freude ist derweil keine einseitige. "Ich will mich in Fürth weiterentwickeln. Die Spielvereinigung ist dafür bekannt, junge Spieler dabei zu unterstützen und ihnen die Chance zu geben", gibt der Neu-Fürther an gleicher Stelle zu Protokoll. 

Links zum Thema

Der 22-Jährige kann im Anschluss an Yildirims Einordnung sowohl im Zentrum, aber auch auf den Flügeln ran - fällt somit unter die Kategorie Offensiv-Allrounder. Sebastian Ernst ist der sechste Fürther Neuzugang in dieser Transferperiode. Zuvor holte Kleeblatt-Manager Ramazan Yildirim bereits Torwart Timo Königsmann für die U23, Innenverteidiger Richard Magyar, die Flügelspieler Nik Omladic und Manuel Torres sowie Mittelstürmer Philipp Hofmann

mno / apö

7

7 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport