14°

Donnerstag, 01.09. - 01:32 Uhr

|

zum Thema

Schwitzkur in Spanien: So kommt das Kleeblatt über den Winter

Trainingslager und KSC-Test: Der Fahrplan der Spielvereinigung gewinnt an Konturen - 28.12.2015 17:59 Uhr

Am 7. Januar sind für die Profis der SpVgg Greuther Fürth die Weihnachtsferien vorbei.

Am 7. Januar sind für die Profis der SpVgg Greuther Fürth die Weihnachtsferien vorbei. © Sportfoto Zink / WoZi


Den Jahresabschluss hatten sie sich in der Kleeblattstadt anders vorgestellt. “Insgesamt haben wir gefühlt fünf Punkte zu wenig“, lamentierte SpVgg-Coach Stefan Ruthenbeck nach dem letzten Spiel, dem bitteren 1:2 gegen Liga-Primus Leipzig. Doch Stefan Ruthenbeck wäre nicht Stefan Ruthenbeck, wenn er nicht schon kurz danach in den Trotz-Modus geschaltet hätte. “Wir müssen weiter arbeiten und uns entwickeln“, gab der Trainer der auf Platz zehn im Zweitliga-Klassement abgerutschten Fürther also als Losung aus.

Die Fortentwicklung seines im ersten Saisondrittel durchaus gefällig und erfolgreich aufspielenden Teams nimmt Ruthenbeck ab dem 7. Januar in Angriff. Dann versammelt der Coach die Mannschaft zu einem gemeinsamen Frühstück, bevor für die Profis die erste Trainingseinheit des neuen Jahres auf dem Programm steht. Noch am Nachmittag reist die Spielvereinigung anschließend nach Neu-Ulm, wo beim dortigen Hallenturnier neben der Zweitliga-Konkurrenz aus Kaiserslautern und München das Drittliga-Überraschungsteam SG Sonnenhof Großaspach sowie die Lokalmatadoren des FV Illertissen und des SSV Ulm als mögliche Gegner warten.

Eine Woche nach dem Wiedereinstieg ins Training und dem Budenzauber in der Münsterstadt hebt das Kleeblatt dann ab. Vom 14. Januar bis 24. Januar beziehen die Fürther Quartier in La Cala de Mijas - im Hinterland von Marbella. In diesen zehn Tagen soll der Grundstein für eine erfolgreiche Restsaison gelegt werden. Drei Testspiele sind in Andalusien geplant, Gegner wie auch Termine stehen allerdings noch nicht fest.

Bevor am 7. Februar die Rückrunde mit dem Heimspiel gegen den FC St. Pauli fortgesetzt wird, gibt's für die Spielvereinigung schließlich noch einen besonderen Härtetest. Am 30. Januar (13.30 Uhr) kommt der Karlsruher SC in den Ronhof. Das Kräftemessen mit dem Ligarivalen könnte für das Kleeblatt zur gelungenen Generalprobe werden. Zum Saisonauftakt waren die Badener das letzte Mal am Laubenweg zu Gast, Fürth siegte am ersten Spieltag 1:0. Den Start in die neue Spielzeit hatten sie sich damals in der Kleeblattstadt nicht anders vorgestellt.

7. Januar: Trainingsstart

7. Januar: Hallenturnier in Neu-Ulm

14. - 24 Januar: Trainingslager in La Cala de Mijas / Spanien

30. Januar (13.30 Uhr): Kleeblatt  - Karlsruher SC (Testspiel)  

apö

6

6 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.