Gehen wir zu sorglos mit Strahlung um?

23.2.2016, 06:00 Uhr
Heute ist jeder, der das will, immer erreichbar. Die Frage ist, was die damit verbundene Strahlung mit unserer Gesundheit macht.

Heute ist jeder, der das will, immer erreichbar. Die Frage ist, was die damit verbundene Strahlung mit unserer Gesundheit macht. © Sebastian Kahnert (dpa)

Vor zehn Jahren war jeder neuer Mobilfunkmast ein Politikum. Heute scheint sich die Mehrheit der Bevölkerung vor allem auf die Nutzung moderner Kommunikationstechniken zu konzentrieren, aber nicht mehr über mögliche Folgen nachzudenken. Ist elektromagenetische Strahlung wirklich so harmlos?

In der Schweiz gelten beispielsweise niedrigere Grenzwerte als bei uns. Was sagt uns das? Muss uns das beunruhigen oder macht es gar keinen Sinn mehr, darüber nachzudenken, weil sich die technische Entwicklung nicht mehr zurückdrehen lässt?

Was meinen Sie?

Voraussetzung für die Teilnahme an unserem Leserforum ist, dass Sie sich mit Ihrem vollen Namen, ihrer postalischen Adresse und Ihrer Mailadresse registrieren. Falls Sie bereits einen Login besitzen, bei dem die Anschrift noch fehlt, bitten wir Sie, diese Daten zu ergänzen. Derzeit sind die Angaben zur Adresse noch freiwillig. Im Leserforum werden wir aber nur Kommentare zulassen, bei denen auch die Angaben "Straße/Hausnummer sowie PLZ/Ort" ausgefüllt wurden. Dennoch wird Ihr Kommentar online nur unter dem von Ihnen gewählten Nickname zu lesen sein.

Im Gegensatz zur bisherigen Praxis wollen wir beim "Aktuellen Thema" die Meinungen unserer User bündeln und auf mehreren Kanälen einholen. Meinungsbeiträge sind per Mail an nn-leserbriefe@pressenetz.de (Stichwort: Strahlung) sowie auch am Ende dieses Artikels möglich.

Eine Auswahl der Einsendungen wird gegebenenfalls auch auf der gedruckten Meinungsseite in den Nürnberger Nachrichten mit Angabe des Namens und des Wohnorts (ohne Straßenangabe) erscheinen. Falls Sie damit nicht einverstanden sein sollten, bitten wir Sie, dies in Ihrem Kommentar zu vermerken.

 

13 Kommentare