Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

FC Ottensoos: Matthias Schiller verlängert

Kreisliga 2

Kreisliga-Primus FC Ottensoos und der Coach gehen in ihre zweite gemeinsame Saison, die nach aktuellem Stand in der Bezirksliga stattfinden wird. Sein Co-Trainer hört auf.

Bleibt auch in der Saison 19/20 beim FCO: Matthias Schiller.

 / © privat

Trotz erfolgreicher Zusammenarbeit zögerte sich die Bekanntgabe einer weiteren Zusammenarbeit zuletzt etwas heraus: "Wir hatten ein Gespräch, aber es hat schon sehr lange gedauert, bis ich eine Entscheidung getroffen habe. Nächstes Jahr wird sich in Ottensoos einiges verändern, es wird einen neuen Abteilungs- und Spielleiter geben und auch mein Co-Trainer Jan Wittmann wird aus zeitlichen Gründen aufhören", so Schiller.

Schiller, der jahrelange höherklassige Erfahrung als Spieler vorweisen kann und zuvor im Herrenbereich die SpVgg Diepersdorf, den TV Leinburg und den SC Eckenhaid trainierte, will dem FC Ottensoos jüngst gemachte Erfahrungen kein zweites Mal machen lassen. "Für mich war auch die Bedingung, dass, wenn wir das Ziel Aufstieg schaffen, wir dann auch einen Kader haben, der in der Bezirksliga mitspielen kann. Wir wollen nicht sang- und klangslos wie einige unserer Vorgänger wieder absteigen. Wir werden schauen, dass wir das hinbekommen, aber ich bin zuversichtlich. Es war am Ende echt eine fifty-fifty Entscheidung, aber jetzt freue ich mich doch sehr darauf." Ottensoos stieg bekanntlich in der Saison 16/17 nach nur einer Saison in der Bezirksliga Nord wieder ab.

Aktuell sind es neun Punkte Vorsprung auf Verfolger Neunhof. "Erstmal stehen aber noch sieben schwere Spiele an, in denen wir punkten müssen, um unsere sehr starke Saison zu krönen. Bis dahin steht aber noch viel Arbeit an, jeder sagt zwar, dass wir schon aufgestiegen sind, aber erstmal müssen wir dafür noch Punkte sammeln", mahnt er an.

Mehr zum Thema