Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Rainer Zietsch zu den Würzburger Kickers

Ein neuer Job für den Ex-Feucht-Coach

Rainer Zietsch, zuletzt Coach beim SC Feucht, hat einen neuen Job: Der Fußballlehrer wechselt zum FC Würzburger Kickers und wird in Doppelfunktion die U23 sowie die sportliche Leitung des Nachwuchsleistungszentrums übernehmen.

Künftig mit Engagement bei den Würzburger Kickers: Rainer Zietsch.

 / © Zink/WoZi

Zum 01. Juni wird Zietsch seine Arbeit in Würzburg aufnehmen, "und für die Schnittstelle zwischen dem Leistungsbereich des Nachwuchsleistungszentrums und dem Profikader verantwortlich sein", wie es die Würzburger auf ihrer Internetseite vermelden. Zietsch, der zehn Jahre lang Leiter des Nachwuchsleistungszentrums des 1. FC Nürnberg war, war zuletzt für den SC Feucht in der Landesliga als Trainer verantwortlich, scheiterte in der abgelaufenen Spielzeit aber knapp am Aufstieg. Mit der U23 der Kickers, die er hauptverantwortlich übernehmen wird, schafft Zietsch nun aber doch über Umwege den Sprung in die Bayernliga. So kommt es in der kommenden Spielzeit also zu einem Wiedersehen mit dem ATSV Erlangen - und vielleicht auf mit den Buchern. Seine Aufgaben im Trainerteam der U16-DFB-Auswahl will Zietsch auch weiterhin ausüben. 

„Ich bin vom Weg der Würzburger Kickers absolut überzeugt und freue mich sehr, meinen Teil dazu beizutragen, Spieler für die Lizenzmannschaft nachhaltig zu entwickeln“, wird Rainer Zietsch auf der Kickers-Homepage zitiert. Zietsch Kurzzeit-Vorgänger in der Position der sportlichen NLZ-Leitung war bekanntlich ein weiterer Ex-Clubprofi: Helmut "Alu" Rahner verließ Würzburg aber nach nur wenigen Monaten.

Mehr zum Thema