Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Die SpVgg Greuther Fürth holt Daniel Adlung zurück

Neue Aufgabe als spielender Co-Trainer bei der U23-Mannschaft

Daniel Adlung kehrt nach 10 Jahren zur SpVgg Greuther Fürth zurück. Der 30-jährige Mittelfeldakteur wird die U23 der Fürther verstärken und Neu-Coach Petr Ruman als spielender Co-Trainer unterstützen.

Daniel Adlung (links) kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück.

 / © Sportfoto Zink

Adlungs Karriere begann 2005 bei der SpVgg Greuther Fürth, für die er schon in der Jugend am Ball war. Zuletzt kickte der 30-Jährige in Australiens A-League bei Adelaide United. Zuvor spielte er vier Jahre bei den Münchner Löwen. Weitere Stationen waren der VfL Wolfsburg, für den er allerdings in der Bundesliga nicht zum Einsatz kam, sowie Energie Cottbus und Alemannia Aachen. Außerdem wurde er 2009 mit der U21-Auswahl des DFB Europameister.

„Er kennt die Spielvereinigung, das Umfeld, ist hier aufgewachsen und identifiziert sich voll und ganz mit dem Kleeblatt", so Fürths Sportdirektor Rachid Azzouzi auf der Vereinsseite. Und weiter: "Neben der Aufgabe als Spieler in unserem U23-Team beginnt für Daniel jetzt auch das erste Kapitel seiner Karriere neben dem Platz“. Auch U23-Teammanager Björn Schlicke ist erfreut über die Verpflichtung von Adlung, der der jungen Mannschaft in der Regionalliga mit seiner Erfahrung weiterhelfen soll. "Wir freuen uns, dass das geklappt hat." Adlungs selbst findet "es schön in die Heimat zurückzukehren". Er wolle mithelfen, junge Talente so zu fördern, dass "sie eine ähnliche Karriere erleben dürfen, wie ich das durfte." Das sei eine spannende Aufgabe, auf die er sich freue. Adlung erhält bei der SpVgg Greuther Fürth einen Dreijahresvertrag.

Mehr zum Thema