Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Mosbach überrascht in Weißenburg - Wettelsheim gewinnt das Kellerduell

Bezirksliga Süd Nachholspiele, Donnerstag

Im Abstiegskampf haben der SV Wettelsheim und der SV Mosbach wichtige Siege gefeiert. Der TSV 1860 Weißenburg hat damit einen empfindlichen Rückschlag im Aufstiegsrennen einstecken müssen.

Wettelsheim (grün) siegte gegen Marienstein.

 / © Uli Gruber

Das Spiel war in der ersten Halbzeit vom Ballbesitz her ausgeglichen, doch die besseren Torchancen hatte zu Beginn der Gast aus Oberbayern. Der SVM scheiterte mehrmals am starken Torhüter Zwahr oder die Bälle verfehlten das Tor knapp. Nach einem weiten Abstoß von Zwahr wurde der Ball per Kopf verlängert. Ein Defensivspieler der Gäste rutschte aus und so war der Weg frei für Kevin Rasch, der frei vor dem Torhüter den Ball in das lange Eck versenkte. Kurz vor der Pause fiel fast noch der Ausgleich, doch nach Flanke von rechts ging der Flugkopfball von Hörmann knapp über das Tor. Dann hatten die Gäste per Elfmeter die große Chance auf den Ausgleich. Der gut platzierte Strafstoß von Hörmann wurde jedoch vom glänzenden Torhüter Zwahr gehalten, und auch der Nachschuss wurde von ihm pariert. Beide Teams hatten noch hochkarätige Torchancen, doch blieb es beim 1:0.

Einen Dämpfer musste der TSV 1860 Weißenburg im Kampf um den Relegationsplatz einstecken, während der SV Mosbach einen unerwarteten Dreier feierte. Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen und beide Mannschaften erspielten sich zahlreiche Chancen. In Führung gingen aber die Gäste. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Matthias Ballbach verlängerte Baumann auf Tom Wassermann, und der netzte aus kurzer Distanz ein. Das 2:0 kurz vor der Pause schoss Geburtstagskind Marcus Baumann. Nach Balleroberung von Lang wurde er präzise angespielt und schoss frei vor Torhüter Uhl ein. In der zweiten Halbzeit spielte dann nur noch der Gastgeber und Mosbach beschränkte sich auf die Defensive. Jonas Ochsenkiel verkürzte mit einem schönen Distanzschuss noch zum 1:2, doch blieb es bis zum Schlusspfiff bei diesem Ergebnis, trotz der drückenden Überlegenheit der Weißenburger.

Mehr zum Thema