Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Drei Neue für die SG Quelle: Kulabas, Opcin und D'Adamo kommen

Landesliga Nordost

Die SG Quelle Fürth kann drei Neuzugänge für die anstehende Spielzeit präsentieren. Justin Opcin, Ahmet Kulabas und Lino D'Adamo werden den Landesligisten zur neuen Saison verstärken. Auch weitere Personalien wurden geklärt.

Die Neuen bei der SG Quelle: Justin Opcin, Ahmet Kulabas und Lino D'Adamo .

 / © SG Quelle

"Die SG Quelle Fürth darf drei weitere Zugänge für die Saison 2019/20 vermelden", heißt es in einer Pressemitteilung vom Dienstag. "Ahmet Kulabas, Lino D'Adamo und Justin Opcin werden das Team von Trainer Serdal Gündogan in der kommenden Spielzeit verstärken. Zudem haben auch die aktuellen Leistungsträger Christopher Meier und Christian Haag ihre Zusage für die nächste Spielzeit im Quelle-Dress gegeben", schreibt der Verein.

Mit Ahmet Kulabas gewinne die SG Quelle einen Spieler, der bisher auf eine sehr erfolgreiche Karriere zurückblicken kann. Der gebürtige Esslinger, der unter anderem für die Stuttgarter Kickers und den 1. FC Nürnberg für die U21 in der Regionalliga kickte, kämpft aktuell noch mit dem ATSV Erlangen um den Klassenerhalt in der Bayernliga. „Wir erhoffen uns von Ahmet Kulabas, dass er neben Mettin Copier und Lino D’Adamo der Quelle-Elf seine Erfahrung weitergibt, die junge Mannschaft führt und nicht zuletzt mit seiner individuellen spielerischen Klasse dem Team weiterhilft“, sagt Abteilungsleiter Mike Eglau über die Verpflichtung des 31-jährigen Offensivspielers.

Auch Lino D'Adamo war schon höherklassig bei der SpVgg Greuther Fürth und dem SV Seligenporten aktiv. Der 26-jährige Mittelfeld-Allrounder trainierte bereits in Seligenporten in der Regionalliga unter der Regie von Coach Serdal Gündogan. Aktuell spielt D‘Adamo beim Ligakonkurrenten SC Feucht.

Neben D'Adamo und Kulabas wird auch Justin Opcin aus Großschwarzenlohe nach Dambach wechseln. Der 21-jährige talentierte Mittelfeldspieler passe genau in das Anforderungsprofil von Trainer Gündogan: „Ich kann unseren Verein zu allen Transfers beglückwünschen. Sie passen charakterlich und sportlich zu uns. Unsere Mannschaft kann von ihrer Erfahrung profitieren, und unsere Neuzugänge können sich auf ein familiäres Umfeld freuen”, sagt der Trainer.

Der Sportliche Leiter Thomas Färber zeigte sich mit dem Stand der bisherigen Kaderplanung sehr zufrieden: „Es ist sehr positiv, das wir zum jetzigen Zeitpunkt schon so weit sind. Bewährte Stammkräfte haben frühzeitig ihre Zusage gegeben, wir konnten uns gezielt verstärken und bekommen so hoffentlich eine gute Mischung aus talentierter Jugend und Erfahrung in den Kader für die nächste Saison.“

Neben den Neuzugängen ist auch ein Abgang fix. Dickson Abiama wird die Dambacher in Richtung Eltersdorf verlassen, das bestätigte SCE-Teammanager Joachim Uhsemann am Dienstag gegenüber nordbayern Amateure.

Mehr zum Thema