Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Kein Sieg für die heimischen Bundesligisten

U17-/U19-Bundesliga 1. Spieltag

Kein Sieg für die heimischen Jugendteams in der Bundesliga beim Saisonstart: Die A-Junioren der SpVgg Greuther Fürth mussten sich gegen den Karlsruher SC mit einem 0:0 begnügen, die B-Junioren verloren beim FC Bayern mit 1:3. Die B-Junioren des 1.FC Nürnberg trennten sich mit einem 2:2-Remis vom SC Freiburg.

 In einer Partie mit heruntergelassenem Visier wollten beide Mannschaften nur wenig riskieren. Trotzdem hatten die Fürther in der ersten Hälfte mehr vom Spiel, nutzten dabei ihre Chancen aber nicht. In einer turbulenten Schlussphase sicherte Sp Vgg-Keeper Engelhard mit einigen starken Paraden seiner Elf noch den Punkt, wobei auch Oral auf der Gegenseite nur knapp den Lucky Punch verpasste.

„Bis zum Gegentor müssen wir eigentlich schon 2:0 führen“, fasste Club-Trainer Peter Gaydarov die erste Hälfte zusammen. Denn die Nürnberger hatten offensiv einiges zu bieten, ließen aber sämtlicheGroßchancen liegen. Nach der Pause und einigen taktischen Korrekturen schlugen Oliveira und Pacolli sehenswert zurück. Bei besserer Chancenauswertung wäre ein Sieg mehr als nur drin gewesen.

 Nach einer ordentlichen ersten Hälfte verlor das Kleeblatt kurz nach der Pause den Faden und erholte sich von einem Motika-Doppelschlag nicht mehr. Trotzdem gaben sich die Mittelfranken nie auf und kamen prompt zum 1:3 durch Lein. „Wenn wir konsequenter unsere Angriffe ausspielen, können wir hier sogar einen Punkt mitnehmen“, bilanzierte „U17“-Trainer Tobias Gitschier.

Mehr zum Thema