Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Schmerzhafte Niederlage für Woffenbach - Neumarkt effizient und weiter an der Spitze

Landesliga Mitte 18. Spieltag

Während der BSC Woffenbach nach dem 0:5 unter der Woche gegen Seebach erneut eine bittere Packung hinnehmen musste, durfte der ASV Neumarkt in Straubing über drei Zähler jubeln.

Neumarkt (hier gegen Woffenbach) übersprang auch die Hürde Straubing.

 / © Zink/WoZi

Zweite heftige Klatsche für den BSC Woffenbach in Folge. Die Partie sah zunächst Gelegenheiten auf beiden Seiten, dann aber gingen die Gäste in Führung: Griesbeck setzte einen Freistoß kurz vor dem Strafraum zum 0:1 in den Winkel. In einem zerfahrenen Spiel musste Woffenbach kurz vor der Halbzeit einen weiteren Gegentreffer schlucken: Seebach konterte nach einer Ecke, Weißmüler grätsche in einen Ball und selbigen unglücklich zum 0:2 ins eigene Tor. Und alle Vorsätze wurden kurz nach der Halbzeit zunichte gemacht, als Biermeier nach einer Kombination auf 0:3 stellte. Das war natürlich die Entscheidung, doch es kam noch dicker: Für das 0:4 sorgte Griesbeck mit seinem zweiten Tagestreffer, bei dem er Keeper Blank überlupfte, den 0:5 setzte Kesten nach einem Angriff über die linke Seite. Biermeier durfte nach einer Kombination den 0:6-Schlusspunkt setzen.

Mit einem nicht glanzvoll, aber effizient herausgespielten 2:0-Erfolg im Gepäck ging es für den ASV Neumarkt vom Auswärtsmatch bei VfB Straubing in Richtung Heimat. Die Gäste hatten zu Beginn leichtes Übergewicht. Bei einem Gegenstoß nutzte Neumarkt so eine numerische Überzahlsituation, Gümpelein traf im zweiten Versuch zum 0:1. Bis zur Pause blieb die Partie offen und umkämpft, die Heimelf traf Aluminium und forderte vergeblich Strafstoß. Straubing kam etwas besser aus der Kabine, konnte sich aber nicht zwingend in Szene setzen. So stellte Neumarkt nach etwas über einer gespielten Stunde auf 0:2. Nach einer Balleroberung von Marx zog Haubner in Richtung Tor und jagte den Ball aus rund 16 Metern in die Maschen. Mit diesem Treffer war die Partie entschieden, von der Heimelf kam nun nichts mehr. Neumarkt verwaltete die Führung und bleibt punktgleich mit Weiden an der Spitze.

Mehr zum Thema