Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Hilgart: "Mal sehen, wo ich mehr helfen kann"

Bezirksliga Süd

Seit 2011 hütet Patrick Hilgarth den Kasten des Bezirksligisten SV Ornbau. Nach dem Abgang von Marco Meier ist Hilgarth jetzt auch noch Trainer. Direkt nach der ersten Partie (0:2-Niederlage gegen den TSV 1860 Weißenburg) in seiner neuen Doppelrolle haben wir mit ihm gesprochen.

Patrick Hilgarth hat beim SVO nun eine Doppelrolle.

 / © Hochreuther

Haben Sie es genossen, endlich wieder mal ein Pflichtspiel zu machen?

Absolut. Durch den verschobenen Re-Start hatten wir jetzt sieben Wochen Vorbereitung. Irgendwann braucht man auch wieder ein Ziel vor Augen, einen richtigen Wettkampf mit Zuschauern.

Sie sind jetzt Spielertrainer. Haben Sie sich daran schon gewöhnt?

Ja und nein. Das Organisatorische nimmt für mich jetzt natürlich viel mehr Zeit in Anspruch als vorher. Sportlich muss ich immer sehen, wo ich der Mannschaft gerade mehr helfen kann. Wir haben mit Lukas Halt auch einen guten jungen Torhüter.

Hitzige Schlussphase heute – was war da los?

Wir hatten das ganze Spiel über gute Chancen, haben aber kein Tor gemacht. In der zweiten Halbzeit haben wir dann das 0:1 kassiert. Danach standen wir natürlich offen, der Gegner hat gekontert und es gab einen Elfmeter. Andreas Engelhardt hat dann auch noch Gelb-Rot gesehen. Vielleicht wegen Meckerns, ich habe es aber nicht genau mitbekommen.

Sie stecken mitten im Abstiegskampf – was spricht noch für den SV Ornbau?

Ich bin überzeugt, dass wir die nötige Qualität haben. Wir haben uns auch heute gegen eine Top-Mannschaft gut präsentiert. Außerdem war die Vorbereitung gut, da haben wir viele Tore geschossen.

Mehr zum Thema